München: Gestohlener Opferstock auf Spielplatz entsorgt

In München wurde ein Opferstock auf einem Spielplatz gefunden. Bisher ist nicht bekannt, aus welcher Kirche das Kästchen stammen könnte.
| AZ/rah
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Opferstock, der auf einem Spielplatz in München gefunden wurde.
Polizei München Der Opferstock, der auf einem Spielplatz in München gefunden wurde.

München - Eine eher ungewöhnliche Fundsache beschäftigt derzeit die Münchner Kripo: ein Opferstock, der mutmaßlich von einer Schwabinger Pfarrgemeinde stammt.

Ein Mann hatte das graue Kästchen am 27. Mai auf einem Spielplatz gegenüber dem Kaiserplatz in Schwabing gefunden und zur nächstgelegenen Pfarrei gebracht. Doch weil der Opferstock dieser nicht gehört, verständigten die Mitarbeiter die Polizei.

Die Fahnder suchen nun eine Pfarrei, die einen Opferstock aus ihrer Kirche vermisst. Das Kästchen ist etwa 20 mal 15 Zentimeter groß und zehn Zentimeter tief. An den Inhalt sind die Diebe offenbar nicht herangekommen. Der Opferstock hat allen Aufbruchversuchen standgehalten. Deshalb haben die Diebe ihn vermutlich weggeworfen. Hinweise telefonisch an 08/29100.

Lesen Sie hier: Polizei - Beschuldigte vergiftete auch Kinder im Gasteig

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren