München: Foto kostet Student 420 Euro Strafe

Ein 23-Jähriger hat vier Polizisten auf einer Demo fotografiert und später ungepixelt ins Internet auf eine Neonazi-Seite gestellt gestellt.
| th
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Foto mit teuren Folgen: Der Student Pierre F. (23) ist vom Amtsgericht wegen des Verstoßes gegen das Urheberrecht zu 420 Euro Strafe verurteilt worden.
az/th Ein Foto mit teuren Folgen: Der Student Pierre F. (23) ist vom Amtsgericht wegen des Verstoßes gegen das Urheberrecht zu 420 Euro Strafe verurteilt worden.

München - Ein Foto mit teuren Folgen: Der Student Pierre F. (23) ist vom Amtsgericht wegen des Verstoßes gegen das Urheberrecht zu 420 Euro Strafe verurteilt worden. Der Angeklagte hatte auf die Neonazi-Internetseite „Freies Netz Süd“ ein Bild mit vier Polizisten gestellt.

Die Beamten hatten Anzeige erstattet. Am 15. Oktober 2011 waren die Republikaner vom Sendlinger Tor zum Marienplatz marschiert. Eine Demo unter dem Motto: „Wir wollen die D-Mark“. Vor dem Rathaus fanden sich dann noch zirka fünfzehn Republikaner ein, die hinter Absperrgittern demonstrieren durften.

Sie hatten Transparente gespannt: „Der Fehler im Geldsystem? Euro, Zinsen, Schulden“. Pierre F. und andere verteilten vor den Sperrgittern für die Rechtspartei Flugblätter. Dabei wurden sie von etwa 50 Antifaschisten eingekesselt.

Die riefen: „Nazis raus!“ Aus Sicherheitsgründen drängte die Polizei die Flugblattverteiler hinter die Absperrgitter. Dabei machte der Angeklagte ein Foto von vier Beamten und stellte sie später ins Netz – mit der Überschrift: „Polizei-Schikane.“ Ein Beamter entdeckte am 24. Oktober 2011 das Foto mit seinen Kollegen.

Sie waren – anders als die Spezln von Pierre F. – auf den Fotos ungepixelt. Der Richter in seinem Urteil: „Die Beamten sind keine Personen der Zeitgeschichte.“ Der Angeklagte hätte sie unbedingt unkenntlich machen müssen.[

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren