München feiert in der Röhre

Eine Woche vor der Eröffnung für die Autos dürfen die Münchner im Untergrund tanzen: DJs, Bars und Lounges auf 3000 Quadratmetern. Die AZ verlost zwanzig Eintrittskarten.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Illustration
az Illustration

Eine Woche vor der Eröffnung für die Autos dürfen die Münchner im Untergrund tanzen: DJs, Bars und Lounges auf 3000 Quadratmetern. Die AZ verlost zwanzig Eintrittskarten.

Alle jammern über den Regen, auch die Ausrichter des Christopher-Street- Days müssen an diesem Wochenende zittern, ob dasWetter hält. Eine Party wird garantiert auch bei nasskalter Witterung heiß: München feiert in der Röhre.

Der Richard-Strauss- Tunnel ist fertig und lädt zu Münchens größter Tunnelparty. Sechs Jahre hat der Bau gedauert, 321 Millionen Euro hat er verschlungen. Bevor die Autos hier täglich durch die Röhre rollen, verwandelt sich der Tunnel in eine riesige Partylocation. Extra eingebaute Wände sorgen fürwarme Temperaturen.

2004 wurden schon der Petuel- Tunnel, 2007 der Effner- Tunnel auf diese Weise zweckentfremdet. 1500 Münchner nutzten die Gelegenheit. „Es sind einfach außergewöhnliche Locations“, sagt der Veranstalter Alexander Wolfrum, Geschäftsführer der G.R.A.L. GmbH. „Das ist das Spannende daran.“

Los geht’s am Freitagabend ab 21 Uhr mit der Grand Opening Party. Münchens In- Clubs haben sich zusammengetan – vom 8seasons über die Milchbar bis zur Reitschule. Bars, Lounges und zwei Tanzflächen auf 320 Metern Länge und 3000 Quadratmetern Fläche für 2200 Untergrundfestler.

Die DJs Petko, Ramom und Pascha legen auf: House, Classics, Partysound. Wer mag, steigt in den Warmwasserpool. Bei 100 000 Liter Planschspaß kommt vielleicht ein bisserl Sommerfeeling auf.

Am Samstag geht die Party bis zum Morgengrauen mit der „munich open“ weiter. Das Online-Portal Clubstars. net feiert zusammen mit der Nachtgalerie und dem Kontakt-Portal Xing seinen sechsten Geburtstag. Udo-Jürgens- Sohn DJ John Munich legt auf. „Wir freuen uns, wenn viele Anwohner vorbeikommen“, sagt AlexanderWolfrum. Aber Lärm? „Wir sind so tief drin im Tunnel – da hört man nix“, versichert er. Zu essen gibt’s Weiß- und Currywurst. Und statt Dixieklos wurden drei große Toilettencontainer aufgestellt

Der Sonntag steht im Zeichen der Familie (14 bis 18 Uhr). Bei Kaffee und Kuchen wird es im Tunnel gemütlich. Action für die Kleinen bietet das Seifenkistenrennen auf der Tunneleinfahrt. „Eine Sportart, in der noch nicht gedopt wird“, wie Wolfrum scherzhaft sagt.

Wer teilnehmen will, meldet sich hier an: gaesteliste@gral-gmbh.de. Tickets für das Tunnelfest gibt’s beim Zentralen Kartenvorverkauf am Marienplatz auf www.tunnelfest.eu (8 Euro bis 23 Uhr, 10 Euro ab 23 Uhr). Der Eingang ist direkt neben der U-Bahn Richard- Straußstraße, Ecke Denningerstraße.

Wer am Freitag bei der Grand Opening Partymit dabei sein möchte, schickt bis 13 Uhr eine E-Mail an lokalesaktion@ abendzeitung. de, Stichwort: Tunnelparty. Die Gewinner werden benachrichtigt und die Tickets zur Abholung an der Abendkasse hinterlegt. Viel Glück – und viel Spaß!

Sylvia Petersen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren