München: Blutender Fahrgast will Taxler ausrauben

Am Sonntagmorgen will ein Fahrgast einen Taxler ausrauben. Er scheitert. Die Polizei sucht nun den Täter.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Fahrgast versucht einen Taxler auszurauben. (Symbolbild)
imago/photothek Ein Fahrgast versucht einen Taxler auszurauben. (Symbolbild)

München - In der Nacht zum Sonntag kam es zu einem versuchten Raub in einem Taxi. Ein junger Fahrgast, der im Gesicht blutete, wollte einem Taxler das Portemonnaie klauen.

Wie die Polizei am Montag berichtet, sei der unbekannte Täter am Sonntag gegen 5.10 Uhr in das Taxi eines 55-Jährigen am Stachus eingestiegen. Das Ziel: Vaterstetten.

Täter will Taxler berauben

Als das Taxi den Zielort erreicht hatte, habe der Täter den Taxler zu einem Spielplatz in der Baldhamer Straße gelotst. Statt zu zahlen, versuchte der Täter dem 55-Jährigen seine Geldbörse zu entreißen, heißt es vonseiten der Polizei. Da der Taxler sein Portemonnaie festhielt, habe der Täter ihn in die Rippen geschlagen und sei dann geflüchtet.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 175 cm groß, 18-20 Jahre alt, westeuropäisches Aussehen, dickere Statur, kurze blonde Haare. Der Täter war mit einem hellblauen T-Shirt, einer blauer Jeans, mit Riss am Knie sowie weißen Turnschuhen bekleidet. Zudem hatte der Unbekannte eine blutende Verletzung im Gesicht.


Zeugenaufruf: Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Tathergang oder dem Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 08122/968-0 zu melden.

Lesen Sie auch: Messerattacke in ICE - Täterbeschreibung veröffentlicht

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren