Mord aus Verfolgungswahn

Er bildete sich ein, der Mann wolle ihm Böses: Im Streit tötete ein 70-Jähriger seinen Nachbarn mit 20 Messerstichen. Ab Montag muss er sich vor Gericht verantworten.  
| dapd
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Im Wahn stach Josef F. seinen Nachbarn nieder.
imago Im Wahn stach Josef F. seinen Nachbarn nieder.

 

Er bildete sich ein, der Mann wolle ihm Böses: Im Streit tötete ein 70-Jähriger seinen Nachbarn mit 20 Messerstichen. Ab Montag muss er sich vor Gericht verantworten.

München - Ein Mord im Verfolgungswahn beschäftigt am Montag das Landgericht München. Der 70-Jährige Josef F. ist angeklagt, seinen vier Jahre jüngeren Nachbarn im September 2010 mit 20 Messerstichen ermordet zu haben, weil er sich einbildete, dieser trachte ihm nach dem Leben.

Demnach war F. von Wahnvorstellungen besessen, sein späteres Opfer leite Insektenspray in seine Wohnung oder habe Menschen beauftragt, um das Haus zu schleichen und ihn zu töten. Die Wahnvorstellung hat sich offenbar aus einem Nachbarschaftsstreit entwickelt. Das Opfer, das über F. wohnte, hatte der Anklage zufolge häufig Kritik an verschiedenen Hausbewohnern geäußert. F. gegenüber sei es um Essensgeruch aus dessen Wohnung gegangen.

Am 9. September 2010 soll der Mann dann einen seiner üblichen Kontrollrundgänge um das Haus gemacht haben, bei denen er zum Beispiel überprüfte, ob der Müll korrekt getrennt ist. Als er auf dem Rückweg an der Wohnung von Josef F. vorbeikam, öffnete dieser die Tür und stach mit einem 32 Zentimeter langen Küchenmesser 20 Mal auf sein Gegenüber ein.

Der Mann verblutete binnen kurzer Zeit im Treppenhaus. F. wurde noch am selben Tag festgenommen. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass F. zum Tatzeitpunkt unter einer wahnhaften Störung litt. Da von ihm im unbehandelten Zustand eine Gefahr für die Allgemeinheit ausgehe, müsse er in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden, hieß es.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren