Mit Reizgas überfallen: Familie ausgeraubt

In der eigenen Tiefgarage überfallen: Am Dienstag raubten zwei Unbekannte eine Familie in Solln aus. Die Täter sprühten ihren Opfern Reizgas in die Augen. Mit der Beute flüchteten sie.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Illustration
dpa Illustration

MÜNCHEN - In der eigenen Tiefgarage überfallen: Am Dienstag raubten zwei Unbekannte eine Familie in Solln aus. Die Täter sprühten ihren Opfern Reizgas in die Augen. Mit der Beute flüchteten sie.

Der 59-jährige Geschäftsmann stellte seinen Wagen in der Tiefgarage in Solln ab und wollte mit seiner Frau und seinem Kind gerade zum Aufzug und in die Wohnung laufen. Plötzlich stellten sich zwei maskierte Männer der Familie in den Weg und sprühten dem Familienvater ohne Vorankündigung Reizgas ins Gesicht.

Vor Schmerz ließ der Mann seine Tasche fallen, in der sich mehrere tausend Euro und Schmuck befanden. Dann sprühten die Täter der Ehefrau ebnfalls das Reizgas ins Gesicht und klauten die Handtasche. Von ihrer Wohnung aus verständigte das Ehepaar die Polizei. Die Eltern erlitten leichte Augenreizungen, das Kind blieb unverletzt.

Täterbeschreibung: Zwei Männer, beide ca. 160 – 170 cm groß und kräftig. Beide waren dunkel gekleidet und mit Sturmhauben mit runden Augenlöchern maskiert.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren