Messe München hofft auf dritte Startbahn

Der Münchner Messechef Klaus Dittrich dringt auf den Bau der dritten Startbahn am Flughafen.  
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Der Münchner Messechef Klaus Dittrich dringt auf den Bau der dritten Startbahn am Flughafen.

München -  Vor dem ersten Spatenstich für zwei weitere Messehallen am Dienstag sagte er:"Das ist eine Entscheidung für die nächsten 50 Jahre. Wir brauchen diesen Flughafen. Wenn er nicht leistungsfähig genug ist, wird das unser Geschäft negativ beeinflussen".

Lesen Sie hier: Dritte Startbahn: Freistaat will

Der Erfolg der Messe München sei ein Lehrstück, dass die Politik auch mutige Entscheidungen treffen müsse. Anfang der 1990er Jahre hätten einige bezweifelt, dass Besucherzahlen und Wachstumsprognosen den Bau einer neuen Messe rechtfertigten. "Wenn die Entscheidung heute anstünde, hätten wir eine Diskussion wie jetzt bei der dritten Startbahn", sagte Dittrich. "Hätten wir die Messe nicht neu gebaut, wäre die Messe München heute belanglos." So stehe sie für 25 000 Arbeitsplätze, und zwei Millionen Besucher jährlich brächten der Region einen Milliardenumsatz.

Lesen Sie hier: 23-Jähriger sticht auf Mutter und deren Tochter ein

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren