Kommentar

Mehrweg im Restaurant: Der Kunde entscheidet

AZ-Lokalchefin Sophie Anfang über Mehrweg-Lösungen im Restaurant.
| Sophie Anfang
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Artikel empfehlen

Während Corona hat man es an übervollen Mülleimern deutlich sehen können: Essen zum Mitnehmen bringt ökologische Probleme mit sich. Folgerichtig also, dass die Gastronomie und die Stadt Lösungen für Mehrweg-Verpackungen auf den Weg bringen wollen.

Das ist lobenswert - und könnte krachend scheitern. Denn zur Wahrheit gehört leider auch: Der Feind nachhaltiger Lösungen ist oft der faule Konsument, dem es schon zu anstrengend ist, seine Mehrweg-Flaschen im Supermarkt zurückzugeben.

Das Mehrwegsystem in der Gastronomie muss also so unkompliziert wie möglich sein. Es müssen viele, am besten fast alle Gastro-Betriebe der Stadt mitmachen. Ein weiterer Anreiz könnte auch ein Preisnachlass aufs Essen für Mehrweg-Nutzer sein. Nur so werden Kunden das Pfandsystem wertschätzen lernen.

Lesen Sie auch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
5 Kommentare
Artikel kommentieren