Mehrere Luxusautos in München ergaunert: Polizei nimmt Betrüger fest

Ein Mann hatte bei einer Autovermietung mehrere Luxuskarossen angemietet - und sie dann nicht zurückgegeben.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Empfehlungen
Der 38-Jährige hatte sich unter anderem einen BMW X4 gemietet. (Symbolbild)
Der 38-Jährige hatte sich unter anderem einen BMW X4 gemietet. (Symbolbild) © BMW

München - Bei insgesamt drei Filialen einer bekannten Autovermietung war der 38-Jährige vorstellig geworden und hatte sich jeweils hochpreisige Luxusautos gemietet. Gesamtpreis der Autos: gut 350.000 Euro. Am  Flughafen mietete sich der Ingolstädter einen BMW X4 im Wert von ca. 70.000 Euro, in München einen BMW 630D sowie einen Jaguar i-Pace und letztendlich in Ingolstadt einen Mercedes S 350D.

Luxusautos in München gemietet und behalten

Nachdem der 38-Jährige die Karossen nicht wie vertraglich vereinbart zurückgegeben hatte, schaltete der Vermieter die Polizei ein. Zivile Einsatzkräfte konnten den Mann schließlich an seinem Wohnort in Ingolstadt festnehmen. Dort fanden die Ermittler auch die beiden unterschlagenen BMW und den Mercedes.

Lesen Sie auch

Den Jaguar entdeckte die Polizei später in einem Parkhaus am Münchner Flughafen. Die Polizeiinspektion Flughafen München hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Der Betrüger, gegen den noch ein anderer Haftbefehl, ebenfalls wegen Betrugs, vorlag, wurde in der nächsten Justizvollzugsanstalt in Empfang genommen und wird sich nun wegen beiden begangenen Betrügereien rechtfertigen müssen.     

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1 Kommentar – mitdiskutieren Empfehlungen
1 Kommentar
Artikel kommentieren