Hauptbahnhof: Maskenverweigerer verletzt Bundespolizist

Am Dienstag hat sich ein Maskenverweigerer am Hauptbahnhof vehement den Maßnahmen der Polizei widersetzt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Immer wieder muss die Polizei uneinsichtige Bürger auf die Maskenpflicht hinweisen (Symbolbild).
Immer wieder muss die Polizei uneinsichtige Bürger auf die Maskenpflicht hinweisen (Symbolbild). © Nicolas Armer/dpa/Symbolbild

München - Am Dienstagmorgen hat eine Streife der Bundespolizei einen schlafenden Mann ohne Mund-Nase-Bedeckung am Hauptbahnhof angetroffen. Als die Beamten den 42-Jährigen daraufhin aufforderten, Mund und Nase zu bedecken, lief der Mann plötzlich davon. 

Polizist bei Kontrolle verletzt

Die Beamten hielten den Mann an, er weigerte sich daraufhin jedoch, seinen Namen zu nennen, wie die Bundespolizei berichtet. Er sollte deshalb zur Wache gebracht werden, um seine Identität festzustellen. Dagegen weigerte sich der Mann jedoch so vehement, dass er durch die Beamten zu Boden gebracht und fixiert wurde. Dabei wurde ein 22-jähriger Polizist so stark an der Hand verletzt, dass er zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht wurde und seinen Dienst nicht fortsetzen konnte.

Immer wieder muss die Polizei uneinsichtige Bürger auf die Maskenpflicht hinweisen (Symbolbild).
Immer wieder muss die Polizei uneinsichtige Bürger auf die Maskenpflicht hinweisen (Symbolbild). © Nicolas Armer/dpa/Symbolbild

Auch auf der Dienststelle verhielt sich der Mann weiterhin äußerst unkooperativ. Gegen ihn bestehen bereits drei Aufenthaltsermittlungen aufgrund ähnlich gelagerter Fälle. Es erwartet ihn nun ein Verfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren