Margit Bönisch beigesetzt

Die Leiterin der Komödie im Bayerischen Hof wurde am Donnerstag in Oberhaching beerdigt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Weiße Rosen zum Abschied: Der Sarg von Margit Bönisch in der Pfarrkirche St. Stephan in Oberhaching.
Petra Schramek Weiße Rosen zum Abschied: Der Sarg von Margit Bönisch in der Pfarrkirche St. Stephan in Oberhaching.

Vor zwei Wochen starb Margit Bönisch, langjährige Intendantin der Komödie im Bayerischen Hof, völlig überrschend im Alter von 73 Jahren. Am Donnerstag wurde sie im engen Familienkreis beigesetzt. Der Trauergottesdienst fand in der Pfarrkirche St. Stephan in Oberhaching statt.

Seit 1992 führte Bönisch das Theater, die letzte Bastion in München für klassische Boulevardstücke. Eine Gedenkfeier für die leidenschaftliche Theatermacherin soll noch folgen. Schließlich war das erfolgreiche Theater „ihr Zuhause und ihr Leben“, wie Schauspielerin Michaela May Ende Januar der AZ sagte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren