Mann filmt Frauen auf Münchner Bahnhofstoilette: Polizei entdeckt heimliche Aufnahmen

Ein 31-Jähriger hat auf einer Toilette am Münchner Hauptbahnhof heimlich Frauen in der Kabine gefilmt. Polizisten entdeckten die Aufnahmen auf dem Handy des Tatverdächtigen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Empfehlungen
Auf einer Toilette am Münchner Hauptbahnhof hat ein 31-Jähriger heimlich Frauen gefilmt. (Symbolbild)
Auf einer Toilette am Münchner Hauptbahnhof hat ein 31-Jähriger heimlich Frauen gefilmt. (Symbolbild) © Matthias Balk/Archivbild

München - In der Nacht auf Montag ist bei einer Toilettenanlage am Münchner Hauptbahnhof ein Spanner erwischt worden. Der Tatverdächtige soll ebenfalls versucht haben, eine Powerbank zu stehlen.

Wie die Bundespolizei mitteilt, vernahmen Beamte gegen 2.45 Uhr Schreie aus einem öffentlichen WC. Dort trafen sie auf eine Frau (58), die einen 31-Jährigen beschuldigte, ihre Powerbank gestohlen zu haben. Der Mann gab den Gegenstand daraufhin freiwillig zurück.

31-Jähriger filmt heimlich Frauen auf öffentlicher Bahnhofstoilette

Gegenüber den Polizisten äußerte die 58-Jährige die Vermutung, dass der Dieb sie unter der Toilettenwand gefilmt habe. Bei der Durchsicht des Handys des Mannes, wozu er zugestimmt hatte, entdeckten die Beamten tatsächlich heimliche Aufnahmen der Frau aus der WC-Kabine und einer weiteren, unbekannten Frau.

Lesen Sie auch

Der Tatverdächtige wurde daraufhin auf eine nahe gelegene Wache gebracht. Bei einer Durchsuchung seiner persönlichen Sachen fanden die Polizisten eine geringe Menge Betäubungsmittel.

Gegen den 31-Jährigen wurde Anzeige wegen versuchtem Diebstahl, Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
2 Kommentare
Artikel kommentieren