Mann (63) schmuggelt Schildkröte in Bauchtasche

Mit einer lebenden Schildkröte im Gepäck wollte ein 63-Jähriger durch den Zoll am Flughafen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Mann wollte diese Schildkröte in seiner Bauchtasche nach Island bringen.
Hauptzollamt München Der Mann wollte diese Schildkröte in seiner Bauchtasche nach Island bringen.

Mit einer lebenden Schildkröte im Gepäck wollte ein 63-Jähriger durch den Zoll am Flughafen.

München - Zöllner am Flughafen haben einen lebenden Fund in der Bauchtasche eines 63-Jährigen gemacht: Eine Griechische Landschildkröte (Testudo hermanni).

Der aus Österreich kommenden Mann war auf der Weiterreise nach Island. Die Zöllnerinnen konnten die lebende Schildkröte - kaum größer als eine Wäscheklammer - sicherstellen und retten. Zu dem unsachgemäßen Transport des Tieres machte der 63-jährige Mann keine Aussage.

"Die Griechische Landschildkröte ist nach den artenschutzrechtlichen Bestimmungen geschützt", so Marie Müller, Pressesprecherin des Hauptzollamts München. Die Schildkröte wurde vorläufig beschlagnahmt und wird derzeit in einer artgerechten Einrichtung gepflegt.

Lesen Sie hier: Münchner Viktualienmarkt - Zentrales Standl sucht Mieter

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren