Maisach: Hoher Sachschaden nach Saunabrand

Nach einem Stromausfall ist es in der Sauna eines Reihenhauses in Maisach zu einem Brand gekommen. Insgesamt wurden fünf Personen verletzt, der Sachschaden ist enorm.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Freiwillige Feuerwehr aus Maisach konnte den Brand letztendlich löschen. (Symbolbild)
imago Die Freiwillige Feuerwehr aus Maisach konnte den Brand letztendlich löschen. (Symbolbild)

Maisach - Wie die Polizei berichtet, brannte es am Dienstagabend in einem Reihenhaus in der Edelweißstraße in Maisach. Das Feuer bracht in einer Sauna aus, die als Lagerraum genutzt wurde.

Nach ersten Ermittlungen der Fürstenfeldbrucker Kriminalpolizei kam es gegen 18.20 Uhr zu einem Stromausfall im Haus. Einer der Bewohner betätigt daraufhin den Sicherungskasten, um das Licht wieder einzuschalten. Dadurch wurde offensichtlich der Saunaofen im Keller wieder in Betrieb gesetzt – die dort aufbewahrten Gegenstände fingen durch die starke Hitzeentwicklung Feuer.

Lesen Sie hier: Brand in Sauna - Hoher Schaden in Haar

Einer der Bewohner bekämpfte den Brand mit einem Feuerlöscher und zog sich dabei eine Rauchvergiftung zu – er musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Vier weitere Personen wurden mit einem Schock sowie teils Herz- und Rauchgasverletzungen vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Freiwillige Feuerwehr aus Maisach konnte den Brand schließlich unter Kontrolle bringen. Der Kellerbereich sowie das offene Treppenhaus wurden massiv beschädigt – die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 100.000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren