Leopoldstraße: Polen brechen Auto auf

Vier polnische Männer brachen am Donnerstag stark alkoholisiert ein Auto in der Leopoldstraße auf und stahlen ein Autoradio. Die Polizei konnte alle vier Räuber stellen.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Polizei konnte die vier Täter festnehmen.
Daniel von Loeper Die Polizei konnte die vier Täter festnehmen.

Schwabing - Am Donnerstagabend wurde in der Münchner Leopoldstraße ein Auto aufgebrochen. Mehrere junge Männer hatten gegen 21 Uhr um einen Renault Clio herumgestanden, wie ein vorbeiradelnder Zeuge berichtete. Plötzlich hätten die Männer die Seitenscheibe des Autos eingeschagen. Danach machten sie die Kriminellen zu Fuß auf den Weg Richtung Innenstadt.

Der Zeuge verständigte sofort die Polizei.

Die eingesetzten Beamte konnten die Verdächtigen am Parzivalplatz stellen, als diese gerade in eine Straßenbahn einsteigen wollten. Einer der Männer versuchte dabi, ein Autoradio unter der stehenden Tram zu verstecken.

Die vier Männer wurde nun wegen des Verdachts des schweren gemeinschaftlichen Diebstahls vorläufig festgenommen. Zur Personalienfeststellung wurden sie auf die Polizeiinspektion 13 (Schwabing) gebracht. Bei den Vieren handelt es sich um polnische Staatsangehörige im Alter von 22 bis 29 Jahren. Alle Täter waren zur Tatzeit erheblich alkoholisiert. Ihren Wohnsitz in München sowie den Standort ihres Fahrzeugs wollten sie nicht nennen.

Wegen des Diebstahls müssen sie sich nun vor dem Ermittlungsrichter verantworten.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren