Kündigung: Tierrettung München braucht neue Räume

Die Helfer der Tierrettung München müssen aus ihren Büros in der Herzogstraße ausziehen. Denn die Vermieterin hat die Räume gekündigt. Grund ist ein geplantes Studentenwohnheim.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Tierrettung München e.V ist ein Tierärztlicher Notdienst. Die Tierrettung braucht neue Räume.
Felix Hörhager/dpa (Archivfoto) Die Tierrettung München e.V ist ein Tierärztlicher Notdienst. Die Tierrettung braucht neue Räume.

Die Helfer der Tierrettung München müssen aus ihren Büros in der Herzogstraße ausziehen. Denn die Vermieterin hat die Räume gekündigt. Grund ist ein geplantes Studentenwohnheim.

Schwabing - Die Tierrettung braucht Retter: Die Vermieterin hat ihr die Räume in der Herzogstraße gekündigt. Der Grund ist ein Studentenheim, das in einem Hinterhof in der Apianstraße entstehen soll. 

Weil dort die Zufahrt für die Bagger schwierig ist, ist jetzt die Idee, durch das Bürogebäude davor durchzubrechen. Und in dem ist bisher auch die Tierrettung Mieterin. 

Tierrettung München womöglich bald ohne Räume

Zum 31. Juli stehen die Retter also womöglich ohne Büro und Praxis da. "Wir brauchen etwa 80 bis 100 Quadratmeter mit Anschluss an eine große Straße, damit wir schnell losfahren können", sagt Tierrettungs-Chefin Evelyne Menges.

Lesen Sie auch: Giesing - Eigenbedarfs-Kündigung - drei Familien aus Wohnungen geekelt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren