Kroaten und Türken feiern auf der Leopoldstraße

Die Überraschungssiege ihrer Nationalmannschaften feierten Kroatien- und Türkei-Fans gestern Abend auf der Leopoldstraße. Die Polizei musste die Straße sperren, einige Fans brannten Pyrotechnik ab.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Am Dienstagabend feierten kroatische und türkische Fußball-Fans auf der Leopoldstraße. (Archivbild)
dpa/AZ Am Dienstagabend feierten kroatische und türkische Fußball-Fans auf der Leopoldstraße. (Archivbild)

EM-Party auf der Leopoldstraße: allerdings waren es nicht die deutschen Fans, die mit einem Autocorso und Siegeshymnen durch Altschwabing zogen, sondern Anhänger der kroatischen und tschechischen Nationalmannschaft.

Nach dem 2:1-Triumph der Kroaten und dem 2:0-Sieg der Türken versammelten sich rund 500 türkische und 150 kroatische Fans auf der Leopoldstraße. Diese musste die Polizei zwischen Siegestor und Münchner Freiheit sperren. Laut Polizei wuchs der Fantross mit Autocorso auf 1000 Feiernde und rund 100 Autos an. Einige Chaoten brannten Pyrotechnik ab.

Besitzer gesucht: Fußball-Fan verdusselt EM-Tickets in der Englschalkinger Straße

Gegen 1 Uhr wurde die Straßensperre auf der Leopold wieder aufgehoben, zu größeren Zwischenfällen kam es laut Polizeibericht nicht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren