Krankenpflegerin bestiehlt Todkranken

Sie nutzte die Situation des kranken Mannes schamlos aus: Eine Krankenpflegerin soll die EC-Karte eines sterbenden Patienten gestohlen und sich bereichert haben.  
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Eine Krankenpflegerin in München soll die EC-Karte eines Schwerkranken geklaut und damit Geld abgehoben haben. (Symbolbild)
dpa Eine Krankenpflegerin in München soll die EC-Karte eines Schwerkranken geklaut und damit Geld abgehoben haben. (Symbolbild)

Sie nutzte die Situation des kranken Mannes schamlos aus: Eine Krankenpflegerin soll die EC-Karte eines sterbenden Patienten gestohlen haben.

München - Das 83-jährige Opfer lag  Ende März wegen einer schweren Herzerkrankung in einem Münchner Klinikum. Anfang April starb der Mann aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck. Schnell nach seinem Tod bemerkten die Verwandten, dass die EC-Karte des Mannes fehlte. 3500 Euro waren bereits an verschiedenen Geldautomaten in München abgehoben worden. Nach Bildern einer Überwachungskamera rückte eine 32-jährige Krankenpflegerin ins Visier der Polizei.

Doch die Frau bestreitet die Tat. Weil sie einen festen Wohnsitz hat, wurde die Krankenpflegerin nach ihrer Vernehmung wieder entlassen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren