Kontrahent zu Boden gestreckt: Bundespolizei sucht unbekannten Schläger

Ein 31-Jähriger hat am Ostbahnhof einen Mann zusammengetreten und ist danach mit der U-Bahn entkommen. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Ein 31-Jähriger hat am Ostbahnhof einen Mann zusammengetreten und ist danach mit der S-Bahn entkommen. 

München - Am frühen Sonntagmorgen kam es in einem Getränkeshop im Ostbahnhof im Münchner Ostbahnhof zu einer Prügelei.

Zwei Männer schlugen kurz nach halb ein Uhr aufeinander ein. Der Angreifer, ein 31-jähriger Oberösterreicher aus Braunau am Inn, ging dabei zu Boden.

Prügelei am Ostbahnhof: Flucht mit der U-Bahn

Der Kontrahent, ein etwa 20-jähriger Mann, trat auf ihn ein. Nach lauten Rufen von zwei Zeugen ließ er ab und flüchtete. Dabei verlor er einen Handschuh. Die Bundespolizei konnte ermitteln, dass er mit einer S2 um 00:41 Uhr stadteinwärts Richtung Petershausen fuhr.

Der Österreicher stand unter starkem Alkoholeinfluss. Die Polizei stellte knapp drei Promille fest. eine Behandlung durch Rettungssanitäter lehnte er ab. Die Bundespolizei sucht nun mittels Videoanalyse nach dem Flüchtigen und nach weiteren Zeugen des Vorfalls.

Lesen Sie auch: Männergruppe belästigt zwei Teenager-Mädchen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren