Keine Wahlempfehlung der Grünen: Neuer Preis

Lokalchef Felix Müller über die Reaktion der Grünen nach der OB-Wahl in München.
| Felix Müller
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Lokalchef Felix Müller über das neue Machtbewusstsein der Grünen.
dpa Lokalchef Felix Müller über das neue Machtbewusstsein der Grünen.

Die Grünen rufen ihre Wähler nicht auf, Dieter Reiter zu wählen. Den muss das bei fast 30 Prozent Abstand vor der Stichwahl erstmal wenig jucken. OB bleibt er trotzdem. Doch die ausbleibende Wahlempfehlung ist ein Ausdruck von neuem Machtbewusstsein. Trotz des bitteren Scheiterns im OB-Rennen schon vor der Stichwahl: Die Ökos sind jetzt mit Abstand stärkste Fraktion. Sie werden sich nicht mehr so leicht abspeisen lassen wie zu alten rot-grünen Zeiten, als sie der viel kleinere Partner waren.

Diesmal könnten die Grünen lange auch mit einer Zusammenarbeit mit der CSU gegen Reiter kokettieren. Und so den Preis in die Höhe treiben. Auf den OB könnten wieder lange Koalitionsgespräche zukommen.

Alle Infos zur Kommunalwahl lesen Sie in unserem Newsblog.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren