"Kein Frieden mit der NATO": Demo gegen die Siko

Rund 2000 Menschen protestieren nach Polizeiangaben am Samstag in München gegen die Sicherheitskonferenz. Die Bilder von der Demo!
| az/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Michael Schilling 15 Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Michael Schilling 15 Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Michael Schilling 15 Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Michael Schilling 15 Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Ralph Hub 15 Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Ralph Hub 15 Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Ralph Hub 15 Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Ralph Hub 15 Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Ralph Hub 15 Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Ralph Hub 15 Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Ralph Hub 15 Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Ralph Hub 15 Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Ralph Hub 15 Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Ralph Hub 15 Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.
Ralph Hub 15 Unter dem Motto «Kein Frieden mit der NATO» demonstrierten am Samstag knapp 2000 Menschen gegen die Siko.

Rund 2000 Menschen protestieren nach Polizeiangaben am Samstag in München gegen die Sicherheitskonferenz. Die Bilder von der Demo!

München - Die Demonstranten versammelten sich zunächst zu einer Kundgebung unter dem Motto "Kein Frieden mit der NATO" auf dem Marienplatz. Nach Polizeiinformationen waren 2000 Teilnehmer dabei. Ursprünglich sollte der Demonstrationszug um 13:30 Uhr vom Viktualienmarkt richtung Gärtnerplatz starten. Durch Diskusionen über Seitentransparente der Demonstranten mit der Polizei verzögerte sich der Start des Demo-Zuges.

Merkel: Staatengemeinschaft muss Terror gemeinsam bekämpfen

Wegen der Verzögerungen wurde die Demo-Route verkürzt.

Lesen Sie auch: Straßensperren und Demos: Alle Infos zur Siko

Die Polizei, die rund um die Sicherheitskonferenz insgesamt 3600 Beamte im Einsatz hat, war bei der Demonstration mit rund 1000 Einsatzkräften vor Ort. Unter den Demonstranten waren nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Wenger auch rund 300 Personen, die dem autonomen Spektrum zuzurechnen seien. Insgesamt sprach Wenger von mehr als 2000 Teilnehmern. Größere Zwischenfälle blieben aus.

Auf Plakaten hieß es "Frieden schaffen ohne Waffen", "Stoppt die Dämonisierung Russlands" und "Eure Sicherheit macht uns Angst". Die Veranstalter hatten mehrere 1000 Menschen erwartet.

Der Tagungsort im Bayerischen Hof war wie schon in den Vorjahren hermetisch abgeriegelt. Zu dem hochkarätig besetzen, dreitägigen Treffen waren seit Freitag rund 400 Politiker und Experten aus aller Welt angereist, darunter auch US-Vizepräsident Joe Biden und Bundeskanzlerin Angela Merkel

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren