Katzen-Tinder: Tierheim setzt auf Online-Dating

Damit Hund und Katz ein neues Zuhause finden, setzt das Tierheim München künftig auch auf die Dating-App Tinder.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ab Sonntag können auch Katzen oder Hunde via Tinder gefunden werden.
Ab Sonntag können auch Katzen oder Hunde via Tinder gefunden werden. © Territory
München

München - Besonders Tiere, die schon länger im Heim sind, sollen so vermittelt werden, wie eine Sprecherin des Tierschutzvereins am Donnerstag sagte.

Zum Auftakt bekommen 15 Tiere jeweils ein Profil samt Foto und Beschreibung. Wenn es zum "Match" mit einem potenziellen Besitzer kommt, startet ein Chatroboter die Unterhaltung. "In dem Chat werden erste Fragen geklärt, etwa ob die Person einen Garten besitzt", erklärte die Sprecherin.

Ab dem 8. August: Tierheim-Tinder startet

Johannes Kokorsch, Art Director bei der federführenden Agentur Territory: "Auf Dating-Plattformen haben bereits unzählige Paare zusammengefunden, warum diese Reichweite nicht nutzen, um auch Haustieren wieder ein neues zuhause zu geben? Der Vorteil von The Purrfect Match liegt außerdem darin, dass Mensch und Tier schnell und unbürokratisch zusammenkommen".

Das erste Date soll im Tierheim in Begleitung von Tierpflegern stattfinden. Nach einer intensiven Kennenlernphase soll sich entscheiden, wie gut Tier und zukünftiger Besitzer tatsächlich zusammenpassen. Los geht das "Tierheim-Tinder" ab dem 8. August - dem internationalen Tag der Katze.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren