Katholische Akademie: Franz Henrich ist tot

"Unvergessene Leistungen": Der frühere Leiter der Katholischen Akademie in Bayern ist mit 89 Jahren gestorben.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Franz Henrich leitete die Akademie 33 Jahre.
Franz Henrich leitete die Akademie 33 Jahre. © Anne Kirchbach

München - Mehr als drei Jahrzehnte (1967-2000) hat Franz Henrich die Katholische Akademie geleitet, nun ist er am 4. Juni im Alter von 89 Jahren gestorben. Das hat die Katholische Akademie in Bayern bekanntgegeben. Achim Budde, der aktuelle Akademiedirektor, sagt über ihn: "Seine Leistungen für die Akademie waren auf vielen Gebieten Pionierarbeit und bleiben unvergesslich."

Henrich wurde im Alter von 35 Jahren zum Direktor der Katholischen Akademie

Henrich, der aus Homburg im Saarland stammt, hat in Mainz und München Philosophie und Theologie studiert und ist 1959 zum Priesterseminar angetreten. Im Alter von 35 Jahren ernannte ihn der damalige Erzbischof von München und Freising, Julius Kardinal Döpfner, zum Direktor der Katholischen Akademie. Die Institution war im Februar 1957 gegründet worden und versteht sich als Tür zwischen Kirche und Welt. Sie bietet Veranstaltungen, Vorträge und Ausstellungen an, die das gesellschaftliche, politische und kulturelle Leben betreffen und zum gemeinsamen Austausch anregen sollen.

Unter Henrichs Leitung brachte die Akademie die Zeitschrift "Zur Debatte" heraus. Seit den frühen Siebzigern finden Kunstausstellungen in den Räumen in der Mandlstraße in Schwabing statt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren