Isarmord – „ich erkenne ihn wieder“

Ein Anrufer meldet sich bei „Aktenzeichen XY“ und behauptet, er habe einen auffälligen Mann am Tatort gesehen.
| job
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Domenico L. starb mit 31 Jahren. Jetzt wurde sein Fall erneut bei "Aktenzeichen XY" gezeigt.
ZDF/Thomas R. Schumann/Securitel Domenico L. starb mit 31 Jahren. Jetzt wurde sein Fall erneut bei "Aktenzeichen XY" gezeigt.

München - In und nach der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“ haben sich rund 70 Personen im Studio und bei der Polizei gemeldet, um Hinweise zum „Isarmord“ zu geben. Darunter ein Mann, der sagte, er habe zur Tatzeit in Tatortnähe einen auffälligen Mann gesehen, auf den die Beschreibung des Mörders passt. Der Anrufer sagte: „Ich würde diesen Mann jederzeit wiedererkennen.“ Zwei andere Anrufer gaben konkrete Hinweise auf Personen. Die Mordkommission will nun alle Hinweise überprüfen und bewerten.

In der Sendung war das Münchner Leben von dem jungen Ingenieur (†31) sowie der grausame Mord am 28. Mai 2013 nachgespielt worden.

Domenico Lorusso hatte an jenem lauen Dienstagabend seine Freundin in einem Café am Gärtnerplatz abgeholt. Am nächsten Tag wollten beide in ihre süditalienische Heimat fliegen, um ihren Familien zu erzählen, dass sie heiraten wollen. Auf dem Heimweg mit dem Fahrrad wurde die Verlobte auf dem Isarradweg zwischen Patentamt und Deutschem Museum plötzlich grundlos von einem Mann angespuckt. Er war etwa 1,80 Meter groß und trug einen dunklen Mantel sowie eine schwarze Umhängetasche.

Als Domenico Lorusso den Spucker zur Rede stellen wollte, stach ihn der bis heute nicht identifizierte Mann nieder. Ein Stich traf mitten ins Herz. job

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren