Innerhalb eines Tages: Polizei zeigt 92 Verstöße gegen Infektionsschutz an

Im Ostpark versammeln sich zehn Jugendliche, einer hat eine Druckluftwaffe dabei.
| John Schneider
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.
Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

München - Bei 1.100 Kontrollen der Münchner Polizei wurden bis Freitag früh innerhalb eines Tages 92 Verstöße gegen die Infektionsschutzregeln registriert.

Schüsse im Ostpark in München: Jugendliche schießen auf Dosen

Am Donnerstagabend wurde die Polizei per Notruf alarmiert, weil Jugendliche im Ostpark auf Getränkedosen schießen würden. Als die Polizei am angegebenen Ort eintraf, flüchteten die dort befindlichen Personen.

Lesen Sie auch

Der größte Teil von ihnen konnte aber bereits kurz darauf angehalten werden. Ein 19-Jähriger hatte bei der darauffolgenden Kontrolle eine Druckluftwaffe dabei. Diese wurde von der Polizei sichergestellt und gegen den 19-Jährigen Ermittlungen wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz eingeleitet.

Insgesamt wurden außerdem zehn Jugendliche wegen eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren