In der S4: Mann verprügelt Freund seiner Schwester

Am Mittwochnachmittag ist in der S4 ein Beziehungsstreit eskaliert. Ein 34-Jähriger schlug dabei auf den Freund seiner jüngeren Schwester ein. Gegen den Angreifer wird nun ermittelt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
In einer S4 kam es am Mittwoch zu einer handfesten Auseinandersetzung. (Symbolbild)
Bundespolizei In einer S4 kam es am Mittwoch zu einer handfesten Auseinandersetzung. (Symbolbild)

München - Am Mittwochnachmittag ist es in der S4 zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen. Dies berichtet die Bundespolizei. Eine 24-Jährige hatte gerade mit ihrem Freund vom Flughafen abgeholt und fuhr mit ihm Richtung Innenstadt. Beim Umstieg von der S8 auf die S4 begegnete das Paar dann allerdings dem Bruder der jungen Frau.

Schlägerei in der S4: Mitreisende greifen ein

Dieser geriet daraufhin mit dem 26-jährigen Freund seiner Schwester, zu dem er schon vorher kein gutes Verhältnis pflegte, in einen Streit. Nach anfänglichen Bedrohungen eskalierte die Auseinandersetzung und der 34-Jährige schlug mehrmals heftig auf Körper und Gesicht seines Kontrahenten ein. Erst durch das beherzte Eingreifen der Mitreisenden konnte die Prügelei beendet werden. Beim Halt in Pasing wurden schließlich Mitarbeiter der Deutsche Bahn Sicherheit hinzugezogen.

Der 26-Jährige klagte nach der Auseinandersetzung über "Pochen im Kopf sowie heftige Schmerzen im Gesicht und Ohr", teilt die Bundespolizei mit. Der 34-Jährige muss sich nun wegen Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung verantworten.

Infos zu Störungen bei S-Bahn, U-Bahn, Bus und Tram

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren