Impfen ohne Termin und Anmeldung: Hier geht's in dieser Woche in München

Die Stadt bietet auch in dieser Woche wieder spezielle Impfaktionen an. Impfwillige brauchen weder einen Termin noch eine Anmeldung. Die AZ fasst zusammen, wo Sie sich impfen lassen können.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
27  Kommentare Artikel empfehlen
Die Stadt München bietet wieder spezielle Impfaktionen an. (Symbolbild)
Die Stadt München bietet wieder spezielle Impfaktionen an. (Symbolbild) © Michael Nagy/Presseamt

München - Auch in dieser und der kommenden Woche bietet die Stadt München wieder mehrere Impfaktionen an. Impfwillige ab 16 Jahren können ohne Anmeldung und Termin vorbeikommen und sich impfen lassen. 

Die AZ fasst zusammen, wann Sie sich in der aktuellen und kommenden Woche wo impfen lassen können:

Freitag, 8. Oktober

  • Ehemaliger Sport Münzinger, Rathaus, Marienplatz 8, 11 bis 17 Uhr
  • Kreisverwaltungsreferat, Ruppertstraße 11 (1. Stock, Zimmer 101), 10.30 bis 17 Uhr

Samstag, 9. Oktober

  • Ehemaliger Sport Münzinger, Rathaus, Marienplatz 8, 11 bis 17 Uhr

Sonntag, 10. Oktober

  • Münchner Volkshochschule, Kulturzentrum Guardinistraße 90, 11 bis 16 Uhr
  • Wirtshaus zum Isartal, Brudermühlstraße 2, 12 bis 17 Uhr

Mittwoch, 13. Oktober

  • Bildungszentrum Einsteinstraße 28, Haus B – Vortragssaal 2, 11 bis 16 Uhr

Lesen Sie auch

Außerdem sind seit dem 20. Juli Impfungen im Impfzentrum Riem ohne Termin und vorherige Anmeldung möglich. Geöffnet ist das Impfzentrum von Sonntag bis Mittwoch zwischen 9 und 17.45 Uhr, donnerstags bis 21 Uhr. Freitag und Samstag bleibt es geschlossen. Es besteht die Auswahl an allen Impfstoffen für die Erst- und Zweitimpfung.

Auch Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren ohne Vorerkrankung und ihre Eltern können sich dort während der Öffnungszeiten impfen lassen. Auch hierfür ist keine Terminvereinbarung notwendig. 

Keine Registrierung erforderlich, aber gewünscht

Grundsätzlich kann der Impfstoff frei gewählt werden. Eine vorherige Registrierung über das Bayerische Impfzentrum ist gewünscht, aber nicht zwingend notwendig. Sofern der Mindestabstand zur Erstimpfung gewährt ist (BioNTech drei Wochen, AstraZeneca-Kreuzimpfung mit BioNTech drei Wochen), werden auch Zweitimpfungen durchgeführt. Dabei ist ein Nachweis über die Erstimpfung erforderlich, entweder der gelbe Impfpass oder eine Impfbescheinigung.

Impfwillige werden gebeten, ein Ausweisdokument sowie - falls vorhanden - den gelben Impfpass mitzubringen. Auch Menschen, die ihren Erstwohnsitz nicht in München haben, können sich impfen lassen. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 27  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
27 Kommentare
Artikel kommentieren