IAA in München: Autogegner veranstalten Straßenfest in der Maxvorstadt

Vor der IAA Anfang September in München laden Gegner am kommenden Wochenende zum Straßenfest ein.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
29  Kommentare Artikel empfehlen
Das Logo der Automobil-Ausstellung (IAA). In diesem Jahr findet sie erstmals in München statt. (Archivbild)
Das Logo der Automobil-Ausstellung (IAA). In diesem Jahr findet sie erstmals in München statt. (Archivbild) © dpa

München - Anfang September findet in München die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) statt. Nun haben Gegner der Messe bekannt gegeben, bereits am kommenden Wochenende ein Anti-IAA-Straßenfest veranstalten zu wollen. 

Am Samstag, 21. August, ab 14 Uhr wollen die IAA-Gegner Straßenfest starten, wie das Bündnis #noIAA am Mittwoch mitteilte. 

Straßenfest der Autogegner

Es soll unter anderem eine Podiumsdiskussion, Reden verschiedener Bündnispartner, ein Aktionstraining sowie Musik und diverse Aktionsstände geben. 

"Während für die IAA öffentliche Plätze ohne Weiteres der Autoindustrie zur Verfügung gestellt wird, drehen wir mehrere Runden beim Antrag stellen im KVR", wird Sprecherin Lisa Poettinger in der Mitteilung zitiert. "Jetzt reicht's! Wir holen uns den Raum, der uns zusteht, zurück." Die Veranstalter wollen ein Zeichen gegen die Automesse setzen, heißt es in der Mitteilung.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Aktivisten kündigten Störung der IAA an

Zuvor hatten Aktivisten Störungen während der IAA angekündigt. Die Polizei ist gewarnt. Mehr dazu lesen Sie hier.


Die IAA findet vom 7. bis 12. September auf dem Messegelände in Riem statt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 29  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
29 Kommentare
Artikel kommentieren