Außerhalb der Sperrzone: Hier gibt’s Glühwein in der Stadt!

Heißer Aperol, trinkbarer Apfelstrudel oder klassischer roter Wein: Die AZ zeigt, wo Sie ein Haferl Adventsstimmung bekommen.
| Conie Morarescu
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
10  Kommentare Artikel empfehlen
Die Christkindlmärkte fallen heuer aus, aber Glühwein gibt es trotzdem in München. (Symbolbild)
Die Christkindlmärkte fallen heuer aus, aber Glühwein gibt es trotzdem in München. (Symbolbild) © Andreas Gebert/dpa

München - Die Christkindlmärkte sind ausgefallen, Zusammenkünfte in großen Gruppen? Meiden die meisten dann doch gerade lieber. Dennoch gibt es noch viele Orte in München, an denen man sich ein wenig Adventsstimmung abholen kann.

Und auch wenn in Teilen der Münchner Innenstadt ein Alkoholverbot gilt: Die AZ hat hier eine Auswahl an Kiosken und Straßenverkaufsstellen zusammengestellt. bei denen Sie trotzdem Glühwein und Co. bekommen.

Einige Kioske und Cafés haben sich zusammengetan und ein pandemietaugliches Konzept entwickelt. Den Glühwein-Spaziergang.

Kürzlich wurde die 2G-Regelung auch für die Außengastronomie festgelegt. Also zur Sicherheit Impfnachweis nicht vergessen. Getränke und Speisen dürfen vor Ort nur an Sitzplätzen verzehrt werden. Einige Kioske bieten nur noch zum Mitnehmen an, auch Öffnungszeiten können sich ändern.

Hier gibt es Glühwein und Co. in der Stadt

Anzeige für den Anbieter Flourish über den Consent-Anbieter verweigert

Glühwein bei Fräulein Grüneis: Mit Schuss auf den Spaziergang

Der Kiosk am Eingang des Englischen Gartens nahe der Eisbachwelle ist ein idealer Ausgangspunkt für einen Spaziergang. Der selbstgebraute Glühwein kostet ohne Schuss 4,20 Euro (mit Schuss 4,70). Einen heißen Apfelsaft mit Zimt und einen heißen Granatapfelsaft gibt es mit oder ohne Schuss (3,50/4 Euro). Außerdem kann man sich mit einem alkoholfreien Ingwer-Orangentee (3,70 Euro) den Spaziergang versüßen. Auch die Kuchen sind hausgemacht, und es gibt verschiedene vegetarische Speisen zum Mitnehmen.

Lerchenfeldstraße 1a

Apfelstrudel zum Trinken in der Schorsch Bar

D ie Betreiber der Schorsch Bar haben eine bayerische Traditionskneipe wiederbelebt. Die trendige Boazn mit Wohnzimmeratmosphäre ist in Schwabing zu finden. Dort wurde für die Adventszeit ein Glühwein-Straßenverkauf eingerichtet, liebevoll mit Zuckerstangen und Tannenzweigen dekoriert. Aus dem Fenster wird roter Glühwein verkauft (4,50 Euro) und es gibt verschiedene weitere Heißgetränke, die alle für einen Aufpreis von 2 Euro mit Schuss zu haben sind. Spezialitäten sind der Hot Aperol (5,50 Euro) und der alkoholfreie Apfelstrudel (4 Euro), den man wohlgemerkt als Getränk genießt.

Getränke gibt es am Fenster.
Getränke gibt es am Fenster. © Schorsch Bar

Georgenstraße 119

Crönlein: Heiße Cocktails am Nockherberg

Fast schon versteckt, im Gemäuer des Treppenaufgangs am Nockherberg, findet man das schnuckelige Crönlein. Am Wochenende ist es nicht zu verfehlen, denn der Geruch von Waffeln lenkt den Schritt automatisch in das winzige Café. Betritt man den Raum, fällt besonders die alte Lampensammlung an der Decke auf, die Geschäftsführer Florian Falterer über Jahre zusammengetragen hat.

Normalerweise finden hier auch geschlossene Veranstaltungen statt. Diesen Winter bleibt es beim To-go-Betrieb, die Terrasse über dem Café wird nicht genutzt. Es gibt hausgemachten Glühwein (5,50 Euro, mit Schuss 7,50 Euro), nicht zu süß, dafür mit einer schönen Würze und aus hochwertigem Wein zubereitet. Eine Spezialität sind die winterlichen Drinks, allesamt heiß serviert: Whiskey Sour (7,50 Euro), Negroni (10 Euro) und Pastis (5,50 Euro). Für Alkohol-Abstinente gibt es einen heißen Zimtapfel (3,50 Euro).

Das Crönlein am Nockherberg: Jeder sechste Glühwein ist kostenlos.
Das Crönlein am Nockherberg: Jeder sechste Glühwein ist kostenlos. © Crönlein

Auch den kann man bei Bedarf mit einem Schuss versehen (5,50 Euro). Am Wochenende lockt die berühmte Zimtwaffel am Steckerl. Die gibt es im Sommer auch, nur im Winter wird sie mit besonders viel Zimt zubereitet, und bei Kälte ist sie wahrscheinlich noch ein Stückchen verlockender. Das Crönlein nimmt am Giesinger Glühweinspaziergang teil.

Am Nockherberg 8

Alte Utting: Weihnachtsstimmung am Bug

Die Enttäuschung war groß, als feststand, dass der Weihnachtsmarkt nicht stattfinden kann, denn es war ein aufwendiges Kulturprogramm mit vielen Künstlern auf der Alten Utting geplant. Doch das Schiff bleibt nicht auf dem Trockenen: Glühwein und ein kulinarisches Angebot gibt es trotzdem. Eine Fahrt auf Deck lohnt sich, denn dort ist der Ausblick auf das nächtlich beleuchtete München wirklich wunderschön.

Auf dem ganzen Gelände gilt 2G Plus mit einer Einlasskontrolle. Drinnen kann man es sich dann aber mit Abstand zu anderen gut gehen lassen. Es gibt viele lauschige Plätzchen und Feuerstellen, unter den Bäumen oder auf Deck. Die Gäste können sich gut auf dem weitläufigen Schiff verteilen. Lagerfeuer, Glühwein, eine schöne Aussicht und leckere Schmankerl aus aller Welt. So lässt sich ein Abend bis 22 Uhr ganz gut rumkriegen. Der weiße oder rote Bio-Glühwein kostet 3,70 Euro (plus 1,50 Euro für den Schuss).

Hier kommt Stimmung auf: die Alte Utting im Schnee.
Hier kommt Stimmung auf: die Alte Utting im Schnee. © ho

Es gibt auch Kinderpunsch. Wer Hunger hat, kann sich an einem der fünf Imbissstände mit Rosmarinkartoffeln, Stockbrot, Crêpes, Pasta und Pizza, Mediterranem oder Veganem verwöhnen lassen.

Lagerhausstraße 15

Eremitage Gern: Besinnliches Verweilen am Kanal

Ein bisschen abseits liegt der Kiosk Eremitage Nymphenburg am Rande des Grünwaldparks an der Nymphenburger Straße. Und doch kann man sich hier perfekt einen heißen Glühwein oder Fruchtpunsch (beide 4 Euro) holen und dann am Nymphenburger Schlosskanal entlang spazieren, welcher in normalen Jahren ja beim Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen ein Zentrum winterlicher Stimmung ist.

Doch auch heuer kommt beim Spaziergang zum Schloss Weihnachtsstimmung auf. In dem kleinen Holzhaus gibt es aber nicht nur Glühwein, sondern auch eine Vielzahl von Kaffees (Espresso 1,80 Euro, Cappuccino 2,70 Euro) und Gebäck und Sandwiches für den kleinen Hunger.

Nymphenburger Straße 216

Minna Thiel: Glühperol am Schienenbus

Das Kulturprojekt Bahnwärter Thiel hat in Kooperation mit der Hochschule für Fernsehen und Film einen alten Bahnwaggon in der Maxvorstadt aufgestellt. Der bunt besprühte Schienenbus aus den 50er Jahren hat sich zu einem beliebten Treffpunkt für Studentinnen und Studenten entwickelt. Über den Sommer finden dort Lesungen, Workshops und Konzerte statt. Diesen Winter kann man sich mit Drinks und Snacks verwöhnen lassen.

Der Weihnachtsmarkt ist ausgefallen, dafür wurde der Waggon geschmückt. Es gibt weißen oder roten Glühwein (3,50 Euro) und Glühperol, eine Spezialität, die die Barchefin kreiert hat. Die Zusammensetzung: weißer Glühwein, Aperol und Zitrone. Der alkoholfreie hausgemachte Apfelpunsch kostet 3 Euro. Siggis veganer Imbissstand bietet Leckereien zum Mitnehmen an.

Eine Tasse Punsch.
Eine Tasse Punsch. © Minna Thiel

Im Bus gilt die 2G Plus- Regelung. Eine kleine weihnachtliche Insel mitten in der Stadt, die einen Besuch wert ist. Übrigens: "Minna Thiel" war die verstorbene Frau des Bahnwärters. In der Novelle von Georg Hauptmann steht sie für bedingungslose Liebe und einen Zufluchtsort für alle Sehnsüchtigen. Das passt irgendwie gut in diese Zeit.

Gabelsbergerstraße 33

Kiosk am Grünspitz: Raclette-Abend für jedermann

Man kann diesen Kiosk als gemeinschaftliches Projekt bezeichnen, denn das Gelände gegenüber vom Sechzgerstadion hat sich zu einem öffentlichen Treffpunkt in Giesing etabliert. Egal ob jung oder alt, wohlhabend oder geringverdienend, jeder ist willkommen. Die Preise sind moderat und niemand wird zum Konsum aufgefordert. In diesem Winter konzentrieren sich die Betreiber auf das To-go-Geschäft. Einen kleinen abgegrenzten Bereich mit Sitzplätzen wird es auch geben.

Der Glühwein, weiß oder rot, kostet 3,50 Euro, der Kinderpunsch 3 Euro. Es gibt hausgemachte Suppen und frisch zubereitete Sandwiches. In den kommenden Wochen sind Barbecue- und Raclette-Abende geplant. Einen kleinen Trost zum ausgefallenen Wintermarkt am Grünspitz gibt es auch: Etwa fünf Minuten zu Fuß entfernt, am Tegernseer Platz vor der Post, gibt es einen Stand vom Verein "Wir in Giesing", der kleine Kunstwerke verkauft.

Grünspitz-Mitarbeiter Philipp Gescher.
Grünspitz-Mitarbeiter Philipp Gescher. © Conie Morarescu

Das Projekt nennt sich Freezing in Giesing. Jeden Tag sind dort Kunstgegenstände von wechselnden Ausstellern zu erwerben: Bilderbücher, Schmuck, handgedruckte Postkarten, Taschen und vieles mehr. Der Kiosk am Grünspitz nimmt am Giesinger Glühweinspaziergang teil.

Tegernseer Landstraße 104

Milchhäusl: Hexentrunk mit Schokolade

Leider fehlen heuer die Skigondeln, in denen man so manch gemütlichen Adventsabend verbringen konnte. Aber dafür gibt es eine große Auswahl an Bio-Glühweinen aus der Region (4,60 Euro), die man auf einen Spaziergang durch den Englischen Garten mitnehmen kann. Neben dem klassischen roten Glühwein gibt es weißen Glühwein mit Ingwernote nach hauseigenem Rezept und den Hexentrunk mit einem Hauch schwarzer Schokolade und Chili.

Eine weitere Besonderheit ist der Rosé-Glühwein. Wer es lieber alkoholfrei mag, dem wird es am Milchhäusl auch nicht langweilig: Für 3,90 Euro kann man sich mit einem heißen Birnen-MohnSaft mit Sahnehäubchen und Zimt wärmen. Als Schmankerl gibt es Eintöpfe und Suppen. Deftig gibt es die Resi, den Wolfi und den Fingerhakler: Leberkas und Wurst in der Semmel, in Bioqualität von den Hermannsdorfer Landwerkstätten.

Veterinärstraße 16 im Englischen Garten

Glühwein im Eismeer

Pink Christmas musste heuer wegen der Pandemie abgesagt werden, einen PinkChristmas-Glühwein gibt es aber trotzdem: Robert Maier-Kares verkauft ihn aus dem Eismeer in der Pestalozzistraße 21. "Unser Glühwein ist vegan und natürlich sind wir klimaneutral." Den Glühwein oder einen Marillenpunsch mit Marillenschnaps drin (beides 4 Euro) gibt es nur in der Pfandtasse und zum Mitnehmen.

 

Pink Christmas-Glühwein mit Markus und Robert Maier-Kares (v.l.).
Pink Christmas-Glühwein mit Markus und Robert Maier-Kares (v.l.). © Daniel von Loeper

Pestalozzistraße 21

Pinsa im Asamschlössl

An den Wochenenden (Fr 17-20 Uhr, Sa 15-20 Uhr und So 15-19 Uhr) gibt’s im Garten des Asamschlössls (Maria-Einsiedel-Straße 45) Glühwein (5 Euro) oder Apfelpunsch (4 Euro). Wer etwas essen mag, bekommt Pinsa (ab 12 Euro).

Glühwein und Kuchen am Konsum Kiosk

Der Kiosk an der Großhesseloher Brücke.
Der Kiosk an der Großhesseloher Brücke. © anf

An den Adventswochenenden geht es von 12 bis 19 Uhr weihnachtlich zu an der Großhesseloher Brücke. Zwei Glühwein und ein Stück Kuchen 11,50 Euro.

Maria-Einsiedel-Straße 45

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 10  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
10 Kommentare
Artikel kommentieren