Herzkranker Hund gestohlen

Der herzkranke Labrador Balou wird seit gestern schmerzlich vermisst. Der schlimme Verdacht des tieftraurigen Besitzers: Balou wurde gestohlen.
| jl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Balou ist schon alt und braucht verschiedene Medikamente. Foto: ho
ho Balou ist schon alt und braucht verschiedene Medikamente. Foto: ho

München - Für Bernd Grape ist es eine Katastrophe – gestern Abend verschwand sein geliebter Hund Balou plötzlich spurlos aus dem Gasteig, wo er auf sein Herrchen wartete. Bernd Grape vermutet: Balou wurde gestohlen.

Der Senior hatte seinen Hund im Foyer angebunden und ging weg um seinen Mantel zu holen. Nur sieben Minuten ließ er den Hund dabei aus den Augen. Als er zurückkam, war das Unfassbare passiert – Balou war nicht mehr da.

Für den älteren Herrn eine Tragödie. Er hat Balou seit zwölf Jahren und hängt sehr an ihm: „Dieser Hund ist mein Ein und Alles. Ohne ihn möchte ich nicht mehr weiterleben“, erzählt Bernd Grape der AZ.

Der Pförtner bemerkte zuvor eine Frau, etwa Mitte 50, die ausgiebig mit dem freundlichen Tier spielte. Bernd Grape glaubt, dass sie Balou dann einfach mitnahm.

Besonders tragisch: Balou ist schon 13 Jahre alt und sehr krank. Er ist Epileptiker, herzkrank und hat Probleme mit der Schilddrüse. „Balou braucht jeden Tag verschiedene Medikamente“, erklärt sein tief besorgter Besitzer.

Bernd Grape will keine rechtlichen Schritte einleiten, sondern nur seinen Hund zurück. „Bitte bringt Balou wieder. Er ist mein Leben!“

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren