Aktion

"Gutes vereint" - Jetzt für die "Narrhalla" spenden und Engagement rund um Corona unterstützen!

Zu den vier Gewinnern der großen Aktion "Gutes vereint" - eine Initiative der Abendzeitung und der Münchner Bank eG - zählt die "Narrhalla": Der Verein möchte den Bewohnern von Senioren- und Behindertenheimen einen schönen Faschingstag bescheren. Helfen Sie mit Ihren Spenden!
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Heuer gibt es keinen Fasching – aber wenigstens Krapfen. Die will die Narrhalla Senioren- und Behindertenheimen zukommen lassen.
Heuer gibt es keinen Fasching – aber wenigstens Krapfen. Die will die Narrhalla Senioren- und Behindertenheimen zukommen lassen. © Münchner Gesellschaft Narrhalla e.V.

München - Die Münchner Gesellschaft Narrhalla e.V. muss man kaum vorstellen: Seit 1893 steht sie für den Fasching in unserer Stadt und pflegt die Traditionen der närrischen Zeit. Sie stellt alljährlich das "Offizielle Prinzenpaar der Landeshauptstadt", veranstaltet einen zünftigen Wirtshausfasching, den traditionellen "Carneval in Rio", den Pumuckl Kinderfaschingsball und den "Großen Narrhalla-Ball – Soirée Münchner Leben". Außerdem vergibt die Narrhalla den Kunst- und Kabarettpreis "Sigi-Sommer-Taler", der an unseren berühmten AZ-Autor erinnert, sowie den Karl- Valentin-Orden an eine Person des öffentlichen Lebens: 2021 wird Dieter Hallervorden der Preisträger sein.

Bei der Narrhalla geht es nicht nur um Glitzer und Glamour

Achtzig Prozent ihrer Veranstaltungen finden in karitativen Einrichtungen statt. Die Narrhalla bringt den Fasching zu den Menschen, die sonst vielleicht nicht die Gelegenheit zum Feiern hätten. Das Prinzenpaar und die ehrenamtlichen Mitglieder in Elferrat, Hofstaat und Präsidium besuchen Seniorenzentren, Altenheime und Einrichtungen für Menschen mit Handicap. Oft sind bei diesen Besuchen auch die Tanzgruppen, die Prinzengarde, das Fahnenregiment und die Kinder- und Jugendgarde dabei.

Hier können Sie für die Münchner Gesellschaft Narrhalla e.V. spenden

Anzeige für den Anbieter YouTube über den Consent-Anbieter verweigert

Dieses Jahr kein buntes Treiben, dafür "Fasching aus der Schachtel"

Dieses Jahr wird es aber wegen der Pandemie kein buntes Treiben geben können. Als Ersatz will die Narrhalla mit einem "Fasching aus der Schachtel" den Menschen ein klein wenig Abwechslung in den tristen Corona-Alltag bringen. Die sonst besuchten Einrichtungen erhalten eine Schachtel voller närrischer Utensilien. Darin ist auch eine DVD mit Höhepunkten der vergangenen sieben Jahre Narrhalla-Fasching. Und was ist in der närrischen Zeit ebenfalls unerlässlich? Genau: Krapfen!

Die Narrhalla bittet um Spenden für Faschingskrapfen

Damit alle Bewohnerinnen und Bewohner der Heime, rund 1.750 in 25 Einrichtungen, mit ausreichend Faschingskrapfen versorgt werden können, erbittet die Narrhalla Spenden. Dieses Projekt hat bei "Gutes vereint – Münchner helfen", der großen Aktion der AZ und der Münchner Bank eG, die meisten Stimmen in der neuen Kategorie "Engagement rund um Corona" erhalten.

Noch bis zum 14. Februar für die Narrhalla spenden

Sie können helfen, den Bewohnerinnen und Bewohnern der Einrichtungen in dieser schwierigen Zeit einen schönen Faschingstag zu bescheren: Bis zum 14. Februar können Sie spenden. Für jeden Unterstützer, der mindestens fünf Euro zahlt, legt "Gutes vereint" zehn Euro drauf. Und wenn 80 Prozent des Finanzierungsziels erreicht sind, übernimmt "Gutes vereint" auch noch den Rest.

Jetzt unter www.muenchner-bank.viele-schaffen-mehr.de für die Narrhalla spenden und Engagement rund um Corona unterstützen! 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren