Grüne München: Vorsitzende Ursula Harper hört auf

Die Stadtvorsitzende tritt nach nur einem Jahr im Amt auf dem Parteitag im November nicht mehr zur Wiederwahl an.
| Lukas Schauer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ursula Harper
Ursula Harper © Andreas Gregor/ Grüne

München -Ursula Harper, die eine Hälfte der Doppelspitze der Münchner Grünen, hört auf. Sie werde Ende November beim Stadtparteitag aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Wiederwahl antreten, bestätigte sie der AZ.

"Das war keine leichte Entscheidung, aber der Zeitpunkt ist jetzt gut", so Harper zur AZ. "Es ist kein Wahlkampf und die angestoßenen Strukturreformen sind auf dem Weg", sagt Harper. Sie habe und behalte ein enges Verhältnis zur Partei und ihrem Co-Vorsitzenden Joel Keilhauer. "Wir haben die Partei professionalisiert, dieser Weg war richtig".

Guter Dinge: Ursula Harper und Joel Keilhauer beim Besuch der AZ-Redaktion in Sendling.
Guter Dinge: Ursula Harper und Joel Keilhauer beim Besuch der AZ-Redaktion in Sendling. © Sigi Müller

Harper: Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen

Ihre Funktionen als Ortsvereins-Schatzmeisterin und Fraktionssprecherin im Bezirksausschuss Moosach behält Harper.

Harper hatte die Partei in den Bundestagswahlkampf geführt, bei der die Grünen in München stärkste Kraft bei den Zweitstimmen wurden. In München-Süd konnte Jamila Schäfer sogar ein Direktmandat erlangen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren