Grüne fordern Aufklärung

Die Grünen im Landtag fordern Aufklärung über die geplante Mauer um das Atommüll-Zwischenlager des Kernkraftwerks Gundremmingen.
| dapd
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
„Diese Nacht-und-Nebel-Politik bei einer so sensiblen Materie ist völlig unangemessen.“
dapd „Diese Nacht-und-Nebel-Politik bei einer so sensiblen Materie ist völlig unangemessen.“

Gundremmingen - Die bayerische Atomaufsicht müsse die Öffentlichkeit über die „völlig überraschend bekannt gewordenen Schutzmaßnahmen“ informieren, sagte Energieexperte Ludwig Hartmann am Mittwoch in München: „Diese Nacht-und-Nebel-Politik bei einer so sensiblen Materie ist völlig unangemessen.“

Umweltminister Marcel Huber (CSU) müsse klarstellen, ob es für die Bürger ein erhöhtes Sicherheitsrisiko gebe und ob alle bayerischen AKW-Standorte von solchen Plänen betroffen seien. Der Gemeinderat Gundremmingen hatte am Dienstag den Bau einer zehn Meter hohen Betonmauer um das örtliche Atommüll-Zwischenlager beschlossen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren