Großstadt-Vergleich: München hat die niedrigsten Heizkosten

Im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten sind die Heizkosten in München deutlich niedriger. Das hat eine Untersuchung im vergangenen Jahr ergeben.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten sind die Heizkosten in München niedriger. (Symbolbild)
Im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten sind die Heizkosten in München niedriger. (Symbolbild) © Sina Schuldt/dpa/Symbolbild

München - Die Münchner haben nach einer Untersuchung im Jahr 2019 die niedrigsten Heizkosten in den deutschen Millionenstädten gehabt.

Heizkosten: Köln teuerste deutsche Großstadt

Nach Berechnungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) haben sie pro Quadratmeter 6,32 Euro für das Heizen der Wohnungen ausgegeben. In Hamburg mussten die Menschen 7,55 Euro ausgeben, in Berlin 7,74 Euro, und Köln war unter den großen Städten mit 8,30 Euro die teuerste.

Ursache für die Unterschiede ist der Verbrauch, der in der bayerischen Landeshauptstadt bei 106,5 Kilowattstunden pro Quadratmeter liegt. Die Kölner verbrauchen fast 142 Kilowattstunden, der Bundesdurchschnitt liegt bei 130.

Energieverbrauch: Die Bayern sind sparsamer

Die Menschen in Bayern hatten nach der Statistik insgesamt unterdurchschnittlich wenig Energie in ihren Wohnungen verbraucht. Der Haushalte im Freistaat kommen auf 116 Kilowattstunden pro Quadratmeter, nur Sachsen (115,1) und Mecklenburg-Vorpommern (110,6) hatten noch weniger. Spitzenreiter sind die Saarländer mit fast 146 Kilowattstunden.

Für den "Wärmemonitor 2019" hatte das DIW die Heizkostenabrechnungen des Essener Energiedienstleisters Ista für 300.000 Haushalte ausgewertet.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren