Großer Drogenfund in München: 32-Jähriger von Zoll geschnappt

Bei einem 32-jährigen Mann aus München hat der Zoll eine große Drogenmenge entdeckt. Neben Ecstasy, LSD, Kokain und Crystal fanden die Beamten auch Waffen und eine große Menge Bargeld.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Auswahl der Sammlung an diversen Ecstasy Pillen.
Zoll Auswahl der Sammlung an diversen Ecstasy Pillen.

München - Mehr als 2.000 Ecstasy Tabletten, 1.200 LSD Trips, rund 100 verschiedene Drogenstoffe, Waffen und 10.000 Euro Bargeld hat der Zoll bei einem 32 Jahre alten Mann in München entdeckt. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

Wie der Zoll am Freitag mitteilte, handele es sich bei dem Mann um einen leidenschaftlichen Sammler, der die Drogen akribisch beschriftet in einem Verzeichnis aufbewahrt hatte. Darin fanden die Ermittler Stoffe wie Crystal, Amphetamin, Kokain oder MDMA.

Münchner ließ sich Drogen nach Hause schicken

Der Mann kosumierte die Drogen seinen Angaben zufolge selbst nicht. Neben den Drogen stellte die Polizei außerdem mehrere Waffen sicher - darunter ein Buschmesser. Auch eine Tablettiermaschine und Stempel zur Herstellung von Pillen und 20 original verpackte Smartphones fanden die Beamten bei dem Mann.

Der Zoll wurde auf den Münchner aufmerksam, da Anfang des Jahres ein an ihn adressiertes Paket aus den Niederlanden kontrolliert und darin 250 Ecstasy-Tabletten gefunden wurden. Des Weiteren konnten zwei weitere Päckchen mit je 100 Drogen-Tabletten sichergestellt werden.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts auf Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und Neue-psyochaktive-Substanzen-Gesetz. Hinzu kommen könnten Vergehen gegen das Waffengesetz, Hehlerei oder auch Verstöße gegen das Markenrecht. Die Durchsuchung fand bereits am vergangenen Mittwoch statt.

Lesen Sie auch: Ärger um die "Party-Tanke" in der Kapuzinerstraße

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren