Glückloser Räuber scheitert in Bäckerei und Lotto-Laden

Ein Mann überfällt am Dienstag eine Müller-Brot-Filliale. Weil die Kasse nicht aufgeht, flüchtet er ohne Beute. Am Mittwoch versucht er es dann bei einem Lotto-Geschäft. Doch auch hier hat der Mann kein Glück.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München - Beide Überfälle gehen wohl auf das Konto des gleichen Mannes, die Täterbeschreibungen sind sich sehr ähnlich. Am Dienstag betrat der Mann gegen halb sieben eine Müller-Brot-Filliale in der Belgradstraße. Bewaffnet war er mit einer Pistole.

Doch die 71-jährige Verkäuferin hinter dem Tresen gab dem Mann zu verstehen, dass sie keinen Schlüssel für die Kasse habe und diese auch nicht öffnen könne. Daraufhin flüchtete der Mann ohne einen Cent.

Am Mittwoch versuchte es der Mann dann in der Früh gegen zehn in einem Lotto-Laden in der Stuntzstraße in Bogenhausen. Mit einem Tuch vor Mund und Nase und einer Sonnenbrille maskiert betrat er das Geschäft und bedrohte die 57-jährige Ladeninhaberin ebenfalls mit einer schwarzen Pistole.

Zweiter Überfall, zweiter Reinfall

Doch auch dieses Mal hatte er kein Glück: Die Frau sagte, es sei jetzt nicht möglich, aus der Kasse Geld zu entnehmen. Der Mann glaubt ihr und flüchtete - wieder ohne Beute. Da beide Frauen eine ähnliche Täterbeschreibung abgaben, geht die Polizei von ein und dem selben Täter aus.

Mann mit Softair-Pistole löst Großeinsatz aus

Täterbeschreibung

Männlich, ca. 20-25 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, schlank, sprach deutsch mit ausländischem Akzent; dunkler Trainingsanzug mit weißen Streifen, hell-dunkel-gestreiftes Tuch vor Mund, schwarze Sonnenbrille; bewaffnet mit Faustfeuerwaffe mit längerem Lauf.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren