Gipfeltreffen zur zweiten Stammstrecke

Es geht, logo, ums Geld. Ude rechtet auch nicht mit einem baldigen Konzertsaal-Neubau.
| Julia Lenders
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Streit um die Stammstrecke geht weiter: jetzt soll ein Gipfeltreffen Klarheit schaffen.
Der Streit um die Stammstrecke geht weiter: jetzt soll ein Gipfeltreffen Klarheit schaffen.

Es geht, logo, ums Geld. Ude rechtet auch nicht mit einem baldigen Konzertsaal-Neubau

MÜNCHEN Der Streit um die zweite Stammstrecke hat sich in den vergangenen Wochen immer weiter zugespitzt. Jetzt soll am nächsten Mittwoch ein Gipfeltreffen in der Staatskanzlei stattfinden, zu dem neben Ministerpräsident Horst Seehofer, Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil und OB Christian Ude auch Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer erwartet wird.

Dass dabei vorweihnachtlicher Frieden herrscht, ist kaum anzunehmen. Es geht schließlich ums Geld. OB Ude selbst dämpfte die Erwartungen an den Termin.

Wenn es bis März keine Finanzierungszusage gibt, wird die Baugrube am Marienhof erstmal wieder zugeschüttet. Bei einem anderem Bauprojekt wagte der Oberbürgermeister am Donnerstag eine Prognose: Einen Konzertsaal-Neubau werde es innerhalb der nächsten Jahre nicht geben. Für das Projekt Isar-Philharmonie gebe es weder eine Machbarkeitsstudie noch einen Raum- und Funktionsplan. „Noch konnte keiner aufzeigen, was er will – und wie er es durchsetzen möchte.“

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren