Gauner betrügen Apple-Fans mit Corona-Trick

Die Täter bieten iPhones an, behaupten dann vor Übergabe, sie hätten Corona.
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mindestens acht Apple-Fans wurden von einem Betrüger um ihr Geld gebracht. (Symbolbild)
Mindestens acht Apple-Fans wurden von einem Betrüger um ihr Geld gebracht. (Symbolbild) © Stefan Jaitner/dpa/Illustration/dpa

München - Über das Internet boten die Männer im Dezember 2020 nagelneue iPhones des neuesten Modells an. Natürlich zu einem deutlich niedrigeren Preis als die Geräte im Apple-Store zu bekommen gewesen wären.

Lesen Sie auch

Um das Misstrauen der Kundschaft zu besänftigen, bot der Verkäufer an, die Smartphones den Käufern persönlich zu übergeben.

Kurz vor dem verabredeten Termin teilte der Verkäufer dem Kunden mit, er sei an Corona erkrankt. Ein Nachbar werde dafür einspringen. Bei der Übergabe in Gern nahm der "Nachbar" dann das Geld an und verschwand damit, ohne ein iPhone 12 zu übergeben.

Betrüger saß schon wegen anderer Vergehen in Haft

Mindestens acht Apple-Fans fielen auf den Trick herein, berichtete die Polizei am Donnerstag. Der Schaden wird auf rund 7.000 Euro geschätzt.

Die Fahnder nahmen einen 25-Jährigen fest, der bereits einschlägig wegen ähnlicher Betrugsdelikte bekannt ist und auch schon in Haft gesessen hat. Jetzt sitzt der Verdächtige erneut im Gefängnis, ein Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl. Zudem wurde ein Komplize festgenommen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren