Fuß- und Radquerungen bei IAA: Stadt soll nachbessern

Vor allem in der Innenstadt rund um die sogenannten Open Spaces müssen Fußgänger und Radfahrer oft Umwege fahren. Die ÖDP fordert nun, dass die Stadt bei der Streckenführung nachbessert.
| ls
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Aufbauarbeiten für die IAA am Odeonsplatz. Wer mit dem Rad hier durchwill, muss ausweichen.
Aufbauarbeiten für die IAA am Odeonsplatz. Wer mit dem Rad hier durchwill, muss ausweichen. © imago/Thomas Vonier

München - Wer derzeit mit dem Radl über den Odeonsplatz will, hat kaum eine Chance: Wegen der IAA, die auch in der Münchner Innenstadt stattfindet, gibt es Sperrungen und Umleitungen.

Das hat bereits im Vorfeld für Ärger gesorgt, nun soll sich auch der Stadtrat damit beschäftigten.

IAA: Stadt soll Radquerungen möglich machen

Die Fraktion von ÖDP/Münchenliste hat einen Dringlichkeitsantrag für den Feriensenat gestellt und fordert, dass die Grün-Rote Stadtregierung mehr bzw. bessere Querungen für Radler und Fußgänger ermöglicht.

Lesen Sie auch

"Ausweichrouten sind bis heute nicht ausgewiesen bzw. existieren nicht. Sollen nach Willen der Rathaus-Mehrheit etwa alle, die
nicht gerade zufällig einen neuen Luxus-Schlitten kaufen wollen, prophylaktisch lieber mal der Stadt fernbleiben oder wenigstens die Innenstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten weiträumig meiden?",  schreiben die Stadträte in ihrem Antrag und sprechen von "Verkehrtwende".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren