Fünf Bilder, die wir 2020 in München so nicht erwartet hätten

Eine leere Theresienwiese, Interviews unter freiem Himmel und lange Schlangen vor Friseuren - diese besonderen Bilder, haben München 2020 geprägt.
| Jeanne Jacobs
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare 1 – Artikel empfehlen

1. Keine Rast auf der Parkbank

Im Park Englischer Garten sind zur Eindämmung des Coronavirus Parkbänke mit einem Absperrband gesperrt worden, um die zahlreichen Besucher und Sonnenhungrigen vom längeren Verweilen abzuhalten, München, Bayern, Deutschland.
Im Park Englischer Garten sind zur Eindämmung des Coronavirus Parkbänke mit einem Absperrband gesperrt worden, um die zahlreichen Besucher und Sonnenhungrigen vom längeren Verweilen abzuhalten, München, Bayern, Deutschland. © imago images/Ralph Peters

Spazieren gehen ist erlaubt, auf der Parkplatz sitzen und ein Buch lesen nicht. Wer im April auf einer Bank im Englischen Garten rasten will, dem bot sich dieses Bild: Mit Absperrband gesicherte Parkbänke.  "Nein, ein Buch auf einer Bank lesen ist nicht erlaubt", twitterte die Münchner Polizei. Das Bayerische Innenministerium stellte kurz darauf jedoch klar, dass das Sitzen auf einer Bank auch im Lockdown sehr wohl erlaubt war.

2. Anstichtag auf der leeren Theresienwiese

Absperrbänder sind auf der Theresienwiese, auf der das Oktoberfest vom 19.September bis 4.Oktober 2020 stattgefunden hätte, vor der Bavaria zu sehen. Das größte Volksfest der Welt findet wegen der Corona-Pandemie in Jahr 2020 nicht statt. Das gaben der bayerische Ministerpräsident und der Münchner Oberbürgermeister heute bekannt.
Absperrbänder sind auf der Theresienwiese, auf der das Oktoberfest vom 19.September bis 4.Oktober 2020 stattgefunden hätte, vor der Bavaria zu sehen. Das größte Volksfest der Welt findet wegen der Corona-Pandemie in Jahr 2020 nicht statt. Das gaben der bayerische Ministerpräsident und der Münchner Oberbürgermeister heute bekannt. © Felix Hörhager (dpa)

Eigentlich hätte OB Dieter Reiter (SPD) am 19. September auf der Theresienwiese das erste Fass anzapfen sollen. Doch die Wiesn fiel bekanntlich aus und so fanden sich unterhalb der Bavaria nur ein paar wehmütige und Fernsehteams ein, die die Leere festhielten. Damit sich keine Wiesn-Fans zum Freiluft-Trinken verabredeten, erließ die Stadt ein Alkoholverbot für das Gelände. 

3. Schlange stehen vorm Friseur

Archiv: Corona Schlange vor Friseur in der Bayerstraße in München nach Wiederöffnung der Geschäfte am 4. Mai 2020 Foto: Michael Westermann *** Archive Corona snake in front of hairdresser in the Bayerstraße in Munich after reopening of the shops on 4 May 2020 Photo Michael Westermann
Archiv: Corona Schlange vor Friseur in der Bayerstraße in München nach Wiederöffnung der Geschäfte am 4. Mai 2020 Foto: Michael Westermann *** Archive Corona snake in front of hairdresser in the Bayerstraße in Munich after reopening of the shops on 4 May 2020 Photo Michael Westermann © imago images / Michael Westermann

Wer am Morgen des 4. Mai schlecht frisiert aufwachte, war nicht alleine. Nach Wochen der Schließung durften Friseure unter Auflagen wieder öffnen. Nicht nur bei diesem Friseur in der Bayerstraße war der Andrang so groß, dass sich lange Menschenschlangen durch die Viertel bildeten.

4. Ein Flughafen ohne Passagiere

Am Terminal 2 läuft man derzeit kaum einem Passagier über den Weg – und auch Flüge starten kaum.
Am Terminal 2 läuft man derzeit kaum einem Passagier über den Weg – und auch Flüge starten kaum. © Matthias Balk/dpa

Nur eine Handvoll Flüge stand im April auf der Anzeigetafel des Münchner Flughafens, die meisten Starts und Landungen wurden gestrichen. Wo der Andrang in den Osterferien sonst groß ist, patrouillierten im  April zwei Beamte der Bundespolizei durch das leere Terminal.

5. Eine Pressekonferenz auf dem Harras

Dieter Reiter tritt mit seiner Frau Petra am Sonntagabend am Harras vor die Presse.
Dieter Reiter tritt mit seiner Frau Petra am Sonntagabend am Harras vor die Presse. © Daniel von Loeper

Am Abend der Kommunalwahl in München tritt OB Dieter Reiter (SPD) vor die Presse. Anders als geplant lädt der Oberbürgermeister an die Holzbänke am Harras, die Interviews müssen unter freiem Himmel stattfinden und Reiter gleich wieder weiter: Krisengespräche mit Ministern wegen der Corona-Pandemie.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren 1 – Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren