Flughafen München: Zoll erwischt Tabak-Schmuggler

Mit reichlich Tabak im Gepäck wollte sich ein Mann am Zoll des Münchner Flughafens vorbeistehlen. Bei der Kontrolle wurden die Mitarbeiter in zwei Reisekoffern fündig.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Zoll präsentiert die Ware, die der 21-Jährige geschmuggelt hatte.
Zoll Der Zoll präsentiert die Ware, die der 21-Jährige geschmuggelt hatte.

München - Ein 21-jähriger Mann hatte rund 70 Stangen Zigaretten und 40 Kilogramm Wasserpfeifentabak bei seiner Ankunft am Flughafen München dabei.

Als er den grünen Ausgang für anmeldefreie Waren passierte, baten ihn die Zöllner zu einer Kontrolle. Dabei fanden sie den Tabak dann in den zwei Koffern, die der junge Mann dabeihatte.

Tabakschmuggel: Strafverfahren eingeleitet

"Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Zigaretten sichergestellt", so Thomas Meister, Pressesprecher des Hauptzollamts München.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt München übernommen.

Von Drogen bis Tiere: Kuriose Zollfunde am Flughafen München

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren