Flughafen München: Bundespolizei entdeckt Revolver in Tasche

Waffenfund am Münchner Flughafen: Die Polizei entdeckt bei der Kontrolle eines 21-Jährigen einen Revolver in der Tasche. Der wusste allerdings überhaupt nichts davon – die kuriose Geschichte.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bei der Kontrolle fanden Bundespolizisten den Revolver in der Tasche. (Symbolbild)
Matthias Balk/dpa Bei der Kontrolle fanden Bundespolizisten den Revolver in der Tasche. (Symbolbild)

München - Ein junger Familienvater erbt die Tasche seines gestorbenen Großvaters, schaut allerdings nie gründlich hinein und nutzt sie dann für eine Flugreise – diese Geschichte endete am Münchner Flughafen mit einem Polizeieinsatz.

Denn bei der Kontrolle in Terminal 1 fiel Mitarbeitern ein Revolver in der Tasche auf, gut versteckt in einem Innenfach, wie die Polizei am Montag mitteilte. Es handelte sich um einen Minirevolver samt fünf Kleinkaliberpatronen.

Der 21-Jährige wusste davon nichts. Trotzdem ermitteln die Beamten nach dem Vorfall vom Samstag gegen den Mann wegen Verstoßes gegen das Waffengesetzes.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren