Flughafen München: 455 Millionen Euro für den Ausbau

Millioneninvestitionen am Münchner Flughafen: Für knapp eine halbe Milliarde Euro wird ein neuer Flugsteig gebaut und das Terminal 1 umgebaut. Vorboten für die dritte Startbahn?
| dpa, AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Münchner Flughafen wird für knapp eine halbe Milliarde Euro erweitert.
Flughafen München GmbH Der Münchner Flughafen wird für knapp eine halbe Milliarde Euro erweitert.

München - Der Münchner Flughafen wird für eine knappe halbe Milliarde Euro modernisiert und vergrößert. Noch vor der vom Flughafenmanagement seit langem geplanten dritten Startbahn soll ein neuer Flugsteig für bis zu zwölf Flugzeuge gebaut werden, wie Finanzminister Albert Füracker (CSU) am Donnerstag mitteilte.

Außerdem werden Fluggastkontrollen, Gastronomie und Aufenthaltsbereiche im 1992 eröffneten Terminal 1 umgebaut. Kostenpunkt: 455 Millionen Euro, die die Flughafengesellschaft aus eigener Tasche finanzieren will.

Der Flughafen rechnet mit steigenden Passagierzahlen

Die ersten vorbereitenden Bauarbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen, in Betrieb gehen wird der neue Flugsteig frühestens 2023. Gedacht ist dieser für internationale Flugverbindungen außerhalb des Schengenraums der EU. Anlass ist die erwartete Zunahme der Passagierzahlen.

Füracker ist auch Aufsichtsratschef des Flughafens, der Freistaat Bayern ist der größte Gesellschafter.

Lesen Sie hier: Dritte Startbahn am Flughafen - Markus Söder spielt auf Zeit

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren