Flughafen: Betrüger nach acht Jahren gefasst

Seit acht Jahren wurde der 36-Jährige von der Polizei mit Haftbefehl gesucht - lange konnte er sich versteckt halten. Am Flughafen wurde er jetzt jedoch von den Beamten erwischt.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nachdem eine Tante der Frau das Geld überweisen konnte, durfte die Frau wieder gehen. (Symbolbild)
Bundespolizei Nachdem eine Tante der Frau das Geld überweisen konnte, durfte die Frau wieder gehen. (Symbolbild)

München - Im Jahr 2007 wurde der Mann wegen Betrugs zu 800 Euro Geldstrafe oder 40 Tagen Ersatzhaft verurteilt - das Amtsgericht Krefeld hatte damals das Urteil gesprochen. Statt die Strafe anzunehmen, hatte sich der Mann der Strafverfolgung entzogen, weswegen die Staatsanwaltschaft den Verurteilten mit einem Vollstreckungshaftbefehl suchte.

Der 36-Jährige lebte zwischenzeitlich sogar in Kanada, lebt nun aber wieder in Deutschland. Bei seiner Einreise aus Kanada wurde er jetzt von den Polizeibeamten kontrolliert. Dabei stießen sie auf die Fahndungsnotiz der Staatsanwaltschaft.

Lesen Sie hier: Rechtsanwalt mit Nazi-Vergleichen gegen Polizei

Der Mann wurde noch am Flughafen festgenommen, legte jedoch den geforderten Geldbetrag ohne Umschweife auf den Tisch - in bar. Danach wurde er von der Polizei entlassen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren