Feuerball am Ostbahnhof: Kurzschluss sorgt für S-Bahn-Chaos

Ein Blitz ist am Montagnachmittag während des Gewitters in einen Kran auf einer Baustelle an der Orleansstraße eingeschlagen. Der drehte sich, berührte zwei Oberleitungen – und legte so erstmal den S-Bahnverkehr lahm.
| AZ/rah, AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Kein Verkehr am Ostbahnhof.
Daniel von Loeper 2 Kein Verkehr am Ostbahnhof.
Weil ein Kran die Leitung berührt, steht der Ostbahnhof still.
Daniel von Loeper 2 Weil ein Kran die Leitung berührt, steht der Ostbahnhof still.

München - Wegen des kurzen Gewitters am Montagnachmittag kam es in München zu erheblichen Problemen bei der S-Bahn.

Eine heftige Böe drückte am Montagnachmittag den Ausleger eines Baustellenkrans an der Orleansstraße in Richtung Bahngleise. Ein Stahlkabel geriet in Kontakt mit der Oberleitung. Die Folge war ein lauter Knall, den Zeugen zunächst für einen Blitzschlag hielten.

Nach Gewitter in München: Störungen bei der S-Bahn

Der Kurzschluss legte schlagartig den Zug- und S-Bahnbetrieb am Ostbahnhof für mehrere Stunden lahm. Die Feuerwehr sicherte die Unglücksstelle. Die Oberleitung der Bahn führt rund 15.000 Volt, deshalb mussten die Einsatzkräfte besonders vorsichtig vorgehen und warten, bis die Leitungen geerdet waren und keine Gefahr mehr bestand.

Die Reparatur der Oberleitung dauerte laut Feuerwehr bis gegen 21 Uhr an. So lange war der komplette Zugverkehr eingestellt. Wegen des Vorfalls gab es auch im Fernverkehr zwischen München und Rosenheim/Salzburg Verspätungen. "Die Beeinträchtigungen dauern voraussichtlich bis zum heutigen Betriebsende an", teilte die Deutsche Bahn mit. Erst am frühen Dienstagmorgen normalisierte sich der Betrieb langsam wieder.

Kein Verkehr am Ostbahnhof.
Kein Verkehr am Ostbahnhof. © Daniel von Loeper

Feuerwehr zieht Gewitter-Bilanz: 30 Einsätze

Am Nachmittag ist die Feuerwehr München zu mehreren Unwetterschäden im Stadtgebiet gerufen worden. Um 16.27 Uhr wurde der erste Alarm aufgenommen und disponiert. Ab diesem Zeitpunkt wurden im Fünf-Minuten Takt weitere Einsätze gemeldet. Bei diesen handelte es sich hauptsächlich um Äste und kleinere Bäume auf Fahrbahnen, Rad- oder Gehwegen.

In der Prinz-Eugen-Straße fiel ein etwa vier Meter Langer Ast auf ein Auto. Verletzte gab es weder bei diesem noch bei den anderen Unwettereinsätzen. Insgesamt wurden durch die Freiwillige Feuerwehr und der Berufsfeuerwehr München in knapp drei Stunden etwa 30 unwetterbedingte Einsätze abgearbeitet.

Weil ein Kran die Leitung berührt, steht der Ostbahnhof still.
Weil ein Kran die Leitung berührt, steht der Ostbahnhof still. © Daniel von Loeper

Lesen Sie hier: Mann sticht im Wahn auf Autos ein

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren