Feuer am Flughafen München: Ursache war ein brennendes Auto

Am Mittwochmittag ist ein Auto am Münchner Flughafen ausgebrannt. Der Fahrer bemerkte das Feuer auf den Parkplätzen vor dem Terminal 1. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Flughafenfeuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. (Archivbild)
Peter Kneffel/dpa Die Flughafenfeuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. (Archivbild)

München - Wie die Polizeiinspektion des Münchner Flughafens mitteilt, ist am Mittwochmittag ein Auto auf den äußeren Parkplätzen vor dem Terminal 1 ausgebrannt.

Gegen 13.15 Uhr hielt der Fahrer, ein 40-jähriger Münchner, vor der Schranke der Parkplätze, als er bemerkte, dass Rauch aus dem 7er BMW stieg. Danach verließ er sofort das Auto, kurze Zeit später stand der zwölf Jahre alte Wagen in Vollbrand. Die alarmierte Flughafenfeuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Am BMW entstand ein Totalschaden, zwei Hinweisschilder wurden ebenfalls beschädigt. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es nicht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren