FC Bayern München am Marienplatz: Händler- Protest gegen Meisterfeier

Im vergangen Jahr war die Feier nicht so stimmungsvoll, daher will der FC Bayern den Meistertitel direkt im Anschluss ans Spiel gegen Freiburg feiern. In Münchens Innenstadt regt sich Widerstand.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
2015 wurde am Sonntag gefeiert.
Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images/FC Bayern/dpa 2015 wurde am Sonntag gefeiert.

München - Sportlich wird ja vor allem diskutiert, ob eine Meisterschaft für den FC Bayern überhaupt noch ein Grund zum Feiern ist – oder ohne weitere Titel eigentlich zu wenig. Nun ja, die Bayern haben sich entschieden, wieder zu feiern – wenn auch ohne Autokorso oder Fahrt durch die Stadt mit dem offenen Bus

Und jetzt gibt es auch noch Widerstand gegen die terminliche Planung. Der Grund: Die Bayern wollen am Samstag, 20. Mai, auf dem Rathaus-Balkon feiern – anders als 2015 und 2016, als man einen Sonntag wählte. "Das Problem ist nicht die Meisterfeier am Abend", sagte Wolfgang Fischer, der Chef des Innenstadt-Händler-Verbands Citypartner, der AZ. "Das Problem ist, dass durch die Absperrungen für das Glasverbot die halbe Innenstadt schon ab dem Morgen lahmgelegt wird." Der Bezirksausschuss folgte der Argumentation der Händler – er unterstützt die Feier nur noch, wenn sie sonntags stattfindet.

Empfang um 19:30 Uhr

Tut sie aber nicht. Der Samstag hat schon das "Okay" der Stadt. Der Empfang der Mannschaft auf dem Rathaus-Balkon wird um 19.30 Uhr erwartet. "Faktisch" beginne die Veranstaltung aber schon um 10 Uhr, heißt es von der Stadt. Ab dann würden sich Fans auf dem Marienplatz sammeln – und Taschenkontrollen beginnen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren