Fast fünf Kilo Drogen in Dosen per Post verschickt

Der Zoll in München fängt ein Drogen-Paket ab, das ein 27-Jähriger aus Oberbayern im Darknet bestellt hat
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Amphetamine waren in Dosen versteckt.
Die Amphetamine waren in Dosen versteckt. © Zoll

München - Zollfahnder haben in München ein Paket mit 4,5 Kilogramm Amphetamin und 100 Gramm Ecstasy beschlagnahmt. Ein 27-Jähriger aus dem Landkreis Weilheim-Schongau hatte die Drogen im Darknet bestellt, teilt das Zollfahndungsamt München mit. Er sitzt in Untersuchungshaft.

Nach Schätzungen des Zolls hätten ihm die Drogen rund 50.000 Euro einbringen können. Amphetamin und Ecstasy waren in mehreren Dosen verpackt. Wegen einer früheren Drogenbestellung hatten die Fahnder den 27-Jährigen im Visier.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren