Fall Aline K.: Verteidigung legt Berufung ein

Im Mordfall Aline K. gibt es eine neue Wendung: Die Verteidigung des Lebensgefährten hat gegen das Urteil Revision eingelegt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Fall Aline K. wird wohl neu aufgerollt.
dpa Der Fall Aline K. wird wohl neu aufgerollt.

München - Nach der Verurteilung eines 30-Jährigen zu lebenslanger Haft im Mordfall Aline K. hat die Verteidigung Revision eingelegt.

Dies teilte ein Sprecher der Anwaltskanzlei am Montag in München mit. Das Landgericht München I hatte den Lebensgefährten der Frau vor rund drei Wochen wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt.

Verteidigung forderte geringere Strafe

Die Verteidigung hatte auf sieben Jahre Haft wegen Totschlags in einem minderschweren Fall plädiert.

Der Lebensgefährte der Frau hatte vor Gericht zugegeben, diese im Oktober 2015 erwürgt zu haben. Zuvor habe er herausgefunden, dass sie sich in einen anderen Mann verliebt hatte. Ihre Leiche wurde nach wochenlanger Suche in einem Kellerschacht in München gefunden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren