Erneut Demo gegen das Polizeiaufgabengesetz

Am Tag des Inkraftretens haben erneut hunderte Menschen gegen das Polizeiaufgabengesetz demonstriert. Die Demonstranten zogen vor das Maxmonument, in Sichtweite des bayerischen Landttags.
| AZ/ls
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Am Maxmonument versammelten sich auch am Freitag wieder Gegner des Polizeiaufgabengesetzes (Archivbild).
dpa Am Maxmonument versammelten sich auch am Freitag wieder Gegner des Polizeiaufgabengesetzes (Archivbild).

München - Der Widerstand gegen das neue bayerische Polizeiaufgabengesetz bleibt groß. Auch am Tag des Inkrafttretens am heutigen Freitag demonstrierten in München hunderte Menschen gegen das Gesetz.

Die Demonstranten zogen von Giesing aus durch die Münchner Innenstadt zum Maxmonument. Dort, in Sichtweite des bayerischen Landtags, fanden die Abschlussreden der Demo statt, die den Titel "What the Pag? Demonstration gegen die CSU und ihr neues PAG" trug.

Die Demonstration war laut einer Sprecherin der Münchner Polizei angemeldet, die Teilnehmer hatten sich unter dem Hashtag #muc2505 auch über die sozialen Netzwerke organisiert.

Die Polizei, seit diesem Freitag ja mit den neuen umstrittenen Befugnissen ausgestattet, war natürlich auch vor Ort. "Zwischenfälle gab es keine", so eine Sprecherin der Polizei zur AZ. Die MVG musste einige Linien im Innenstadtbereich unterbrechen oder umleiten.

Hier gibt's alle News aus München

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren